In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 175 – Maddie. Der Widerstand geht weiter

Welche Buchreihe möchtest du dieses Jahr beenden

Maddie. Der Widerstand geht weiter von Katie Kacvinsky

Klappentext von der Verlagsseite:

Maddie hat genug vom digitalen Leben – viel zu viele sind schon davon infiziert. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die sich von der Digital School befreien wollen. Bei einer ihrer Aktionen wird Maddie jedoch geschnappt und in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind hier an der Tagesordnung, und der Wille der meisten Insassen wird schnell gebrochen. Maddie weiß, dass sie standhaft bleiben muss, wenn sie das System besiegen will. Aber nach und nach zermürben die Haftbedingungen auch sie. Um die Zeit im Gefängnis zu überstehen, braucht sie dringend die Hilfe ihrer Freunde. Und einen Verbündeten unter den Aufsehern …

Die Maddie Freeman Reihe von Katie Kacvinsky will ich unbedingt zu Ende lesen. Es sind noch „Der Widerstand geht weiter“ und „Immer das Ziel im Blick“ aus der Trilogie, die ich noch lesen will.

Bibliografische Angaben:

Autor: Kacvinsky, Katie  Übersetzer: Titel: Maddie. Der Widerstand geht weiter  Originaltitel: Middle Ground Reihe: Maddie Freeman Seiten: 396 ISBN: 978-3-8432-1081-2 Preis: 8,99 (Taschenbuch) Erschienen: 18.06.2015 bei Baumhaus

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 159 – Die Geschichte der Bienen

Welches Buch hat Dir im Mai am besten gefallen?

Die Geschichte der Bienen

Klappentext von der Verlagsseite:

England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.
Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.

China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?

„Die Geschichte der Bienen“ von Maja Lunde hat mir im Mai am besten gefallen.

Bibliografische Angaben:

Autor: Lunde, Maja Übersetzer: Allenstein, Ursel Titel: Die Geschichte der Bienen Originaltitel: Bienes historie Reihe: — Seiten: 512 ISBN: 978-3-442-75684-1 Preis: 20,00 € (Hardcover) Erschienen: 20.03.2017 bei btb

 

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 151 – Der unsterbliche Alchemyst

Eine Geschichte, in der gezaubert wirdDie Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst von Michael Scott

Klappentext von der Verlagsseite:

Der fulminante Auftakt der packenden Fantasy-Saga

San Francisco 2007. Am helllichten Tag wird in Nick Flemings Buchhandlung unter Einsatz von Magie ein altes Buch gestohlen. Die Zwillinge Sophie und Josh staunen nicht schlecht, als der Buchhändler sich als der berühmte Alchemyst Nicholas Flamel zu erkennen gibt, geboren vor über 670 Jahren! Er hat einst das Geheimnis ewigen Lebens entdeckt und nun sind die Mächte des Bösen hinter ihm her. Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt …

Rasant wie ein Kinofilm und unglaublich spannend.

In „Der unsterbliche Alchemyst“ von Michael Scott wird gezaubert.

Bibliografische Angaben:

Autor: Scott, Michael   Übersetzer: Höfker, Ursula Titel: Der unsterbliche Alchemyst  Originaltitel: The Secrets of the Immortal Nicholas Flamel – The Alchemyst  Reihe: Die Geheimnisse des Nicholas Flamel #1 Seiten: 384 ISBN:  978-3-570-40000-5 Preis: 8,95€ (Taschenbuch) Erschienen: 01.03.2010 bei cbj

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 146 – Love Letters to the dead

Ein BriefromanLove Letters to the Dead von Ava Dellaira

Klappentext von der Verlagsseite:

Eine Geschichte voller Liebe und Weisheit: Das beeindruckendste Jugendbuch des Jahres

Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …

„Love Letters to the dead“ von Ava Dellaira ist ein wundervoller Briefroman.

Bibliografische Angaben:

Autor: Dellaira, Ava  Übersetzer: Ganslandt, Katharina Titel: Love Letters to the dead Originaltitel: Love Letters to the dead  Reihe:Seiten: 384 ISBN:  978-3-570-16314-6 Preis: 17,99€ (Hardcover) Erschienen: 23.02.2015 bei cbt