In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 206 – Wir beide, irgendwann

Ein Buch, in dem Soziale Medien eine Rolle spielen

Wir beide, irgendwann von Jay Asher

Klappentext von der Verlagsseite:

Was wäre wenn …, ich dich heute küsse?

Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang …

In „Wir beide, irgendwann“ von Jay Asher und Carolyn Mackler spielt Facebook eine Rolle.

Bibliografische Angaben:

Autor: Asher, Jay; Mackler, Carolyn Übersetzer: Krüger, KnutTitel:  Wir beide, irgendwann  Originaltitel: The future of us Reihe: —  Seiten: 400  ISBN: 978-3-570-30938-4 Preis: 9,99€ (Taschenbuch) Erschienen: 17.11.2014 bei cbt

Advertisements

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 197 – Carrie

Welches Cover hat dir im Juni am wenigsten gefallen?

1_6_3_9_5_5_0_978-3-8387-5202-0-King-Carrie-org

Klappentext von der Verlagsseite:

Als 3-jährige lässt sie einen Steinregen auf ihr Elternhaus niederregnen, weil ihre Mutter ihr in einem Anfall religiösem Wahns nach dem Leben trachtet. Als 16-jährige erlebt sie einen Augenblick tiefster Demütigung. Dann, auf dem Abschlussball der Schule, wird sie das Opfer eines bösen Streichs. Schmerz, Enttäuschung, Wut treiben sie zum Äußersten: Mit der schieren Kraft ihres Willens entfesselt sie ein Inferno, gegen das die Hölle der Garten Eden ist. Das ist Carrie – beseelt, besessen von einer unheimlichen Gabe mit ungeheurer Tragweite und furchtbaren Folgen…

Das war für mich vom Cover her: „Carrie“ von Stephen King.

Bibliografische Angaben:

Autor: King, Stephen Übersetzer: Neuhaus, Wolfgang Titel: Carrie Originaltitel: Carrie Reihe:Seiten: 320 ISBN: 978-3-8387-5202-0 Preis: 7,49 € (Epub) Erschienen: 25.10.2013 bei Lübbe

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 194 – Winterfunkeln

Ein Cover, auf dem etwas glitzert

Winterfunkeln von Mary Kay Andrews
Klappentext von der Verlagsseite

DAS FEST DER LIEBE MIT DER AUTORIN VON ›DIE SOMMERFRAUEN‹, ›SOMMERPRICKELN‹ UND ›SOMMER IM HERZEN‹

***Bestseller-Garantie: der zweite Weihnachtsroman von Mary Kay Andrews***

Eloise Foley liebt die Weihnachtszeit von ganzem Herzen. Dieses Jahr soll es besonders schön werden, denn ihr Traummann Daniel will sie ausgerechnet am 24. Dezember vor den Altar führen. Die Antiquitätenhändlerin ist überglücklich. Doch als der große Tag näher rückt, ist an Besinnlichkeit nicht mehr zu denken:
Das Brautkleid – passt nicht.
Die Trauzeugin – steht kurz vor der Entbindung.
Der Zukünftige – wird mit einer heißen Italienerin in New York gesehen.
Wird es an Weihnachten nun doch nicht das langersehnte Fest der Liebe geben?
GROSSE GEFÜHLE und der ZAUBER VON WEIHNACHTEN liegen in der Luft.

Es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber auf dem Cover von Mary Kay Andrews „Winterfunkeln“ funkelt die Christbaumkugel.

Bibliografische Angaben:

Autor: Andrews, Mary Kay Übersetzer: Poets, Maria Titel: Winterfunkeln Originaltitel: Christmas Bliss Reihe: —Seiten: 288 ISBN: 978-3-596-03053-8 Preis: 8,99 (Taschenbuch) Erschienen: 23.10.2014 bei Fischer