Projekt Nobelpreis für Literatur


Dies wird mein Langzeitprojekt. Ich habe mir vorgenommen jeden Monat mindestens ein Buch eines Preisträgers des Nobelpreises für Literatur zu lesen.  Hinter jedem Preisträger wird dann das Buch und der Monat stehen.

Die Liste der Nobelpreisträger für Literatur:

1901 Sully Prudhomme – Intimes Tagebuch und Gedanken
1902 Theodor Mommsen – Römische Geschichte
1903 Bjornstjerne Bjornson – Der Brautmarsch
1904 Frédéric Mistral – Nerto
und   José Echegaray – Die Frau des Rächers
1905 Henryk Sienkiewicz – Quo Vadis
1906 Giosuè Carducci – Odi Barbare
1907 Rudyard Kipling – Das Dschungelbuch
1908 Rudolf Eucken – Geschichte der philosophischen Terminologie
1909 Selma Lagerlöf – Nils Holgersson
1910 Paul Heyse – Unvergessbare Worte
1911 Maurice Maeterlinck – Die Intelligenz der Blumen
1912 Gerhart Hauptmann – Bahnwärter Thiel
1913 Rabindranath Tagore – Das zerstörte Nest
1915 Romain Rolland – Danton
1916 Verner von Heidenstamm – Der Wald rauscht
1917 Karl Gjellerup – Ein Idealist
und  Henrik Pontoppidan –Das gelobte Land
1919 Carl Spitteler – Olympischer Frühling
1920 Knut Hamsun – Segen der Erde
1921 Anatole France – Die rote Lilie
1922 Jacinto Benavente – Der tugendhafte Glücksritter
1923 William Butler Yeats – Gedichte
1924 Wladyslaw Reymont – Die Bauern
1925 George Bernard Shaw – Der Herzensbrecher
1926 Grazia Deledda – Schilf im Wind
1927 Henri Bergson – Schöpferische Entwicklung
1928 Sigrid Undset – Kristin Lavranstochter
1929 Thomas Mann – Buddenbrooks, Tod in Venedig
1930 Sinclair Lewis – Hauptstraße
1931 Erik Axel Karlfeldt – Fridolins Lieder
1932 John Galsworthy – Der reiche Mann
1933 Iwan Bunin – Der Kelch des Lebens
1934 Luigi Pirandello – Der Zweite
1936 Eugene O’Neill – Sehnsucht unter Ulmen
1937 Roger Martin du Gard – Kleine Welt
1938 Pearl S. Buck – Wer Wind sät
1939 Frans Eemil Sillanpää – Menschen in der Sommernacht
1944 Johannes Vilhelm Jensen – Himmerlandsgeschichten
1945 Gabriela Mistral – Liebesgedichte und andere Lyrk
1946 Hermann HesseSiddharta, , Das Glasperlenspiel
1947 André Gide – Die Schule der Frauen
1948 Thomas Stearns Eliot – Das wüste Land
1949 William Faulkner – Licht im August
1950 Bertrand Russel – Warum ich kein Christ bin
1951 Pär Lagerkvist – Der Henker
1952 Francois Mauriac – Die Tat der Thérèse Desqueyroux
1953 Winston Churchill – Meine frühen Jahre
1954 Ernest Hemingway – Der alte Mann und das Meer
1955 Halldór Laxness – Atomstation
1956 Juan Ramón Jiménez – Platero und ich
1957 Albert Camus – Die Pest
1958 Boris Pasternak – Doktor Schiwago
1959 Salvatore Quasimodo – Gedichte
1960 Saint-John Perse – Seemarken
1961 Ivo Andirc – Der Elefant des Wesirs
1962 John Steinbeck – Früchte des Zorns
1963 Giorgis Seferis – Die Zisterne
1964 Jean-Paul Sartre – Das Spiel ist aus
1965 Michail Scholochow – Der stille Don
1966 Samuel Agnon – Nur wie ein Gast in der Nacht
und   Nelly Sachs – Fahrt ins Staublose
1967 Miguel Ángel Asturias – Die Maismenschen
1968 Yasunari Kawabata – Kyoto oder Die jungen Liebenden in der alten Kaiserstadt
1969 Samuel Beckett – Warten auf Godot
1970 Alexander Solschenizyn – Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch
1971 Pablo Neruda – Die Steine Chiles
1972 Heinrich Böll Ansichten eines Clowns, Die verlorene Ehre der Katharina Blum
1973 Patrick White – Die ungleichen Brüder
1974 Eyvind Johnson – Winterreise
und  Harry Martinson – Der Weg nach Glockenreich
1975 Eugenio Montale – Der Sturmwind und anderes
1976 Saul Bellow – Die Abenteuer des Augie March
1977 Vicente Aleixandre – Geschichte des Herzens
1978 Isaac Bashevis Singer – Jacob, der Knecht
1979 Odysseas Elytis – Die Halbgeschwister
1980 Czeslaw Milosz – Lied vom Weltende
1981 Elias Canetti – Die Stimmen von Marrakesch
1982 Gabriel Garcia Marquez – Hundertjahre Einsamkeit
1983 William Golding – Herr der Fliegen
1984 Jaroslav Seifert – Der Regenschirm von Piccadilly
1985 Claude Simon – Die Straße in Flandern
1986 Wole Soyinka – Zeit der Gesetzlosigkeit
1987 Joseph Brodsky – Erinnerungen an Leningrad
1988 Nagib Mahfuz – Der letzte Tag des Präsidenten
1989 Camilo José Cela – Mazurka für zwei Tote
1990 Octavio Paz – Die andere Zeit der Dichtung
1991 Nadine Gordimer – Sechs Fuß Erde
1992 Derek Walcott – Mittsommer
1993 Toni Morrison – Menschenkind
1994 Kenzaburo Oe – Der kluge Regenbaum
1995 Seamus Heaney – Die Hagebuttenlaterne
1996 Wislawa Szymborska – Glückliche Liebe und andere Gedichte
1997 Dario Fo – Offene Zweierbeziehung
1998 José Saramago – Die Stadt der Blinden
1999 Günter Grass – Die Blechtrommel, Katz und Maus, Im Krebsgang
2000 Gao Xingjian – Der Berg der Seele, Auf dem Meer
2001 V.S. Naipaul – In einem fremden Land
2002 Imre Kertész – Roman eines Schicksalslosen
2003 J.M. Coetzee – Elizabeth Costello, Schande
2004 Elfriede Jelinek – Wolkenheim, Die Klavierspielerin
2005 Harold Pinter – Das Zimmer, Der Hausmeister
2006 Orhan Pamuk – Rot ist mein Name
2007 Doris Lessing – Das goldene Notizbuch
2008 Jean-Marie Gustave Le Clézio – Der Goldsucher, Der Afrikaner
2009 Herta Müller – Herztier, Atemschaukel
2010 Mario Vargas Llosa – Das böse Mädchen
2011 Tomas Tranströmer – Das große Rätsel
2012 Mo Yan – Das rote Kornfeld
2013 Alice Munro – Tanz der seligen Geister
2014 Patrick Modiano – Place de l’Etoile
2015

10 Antworten zu Projekt Nobelpreis für Literatur

  1. Pingback: Challenge Nobelpreis für Literatur | Wörterkatze

  2. Ariana schreibt:

    Hallo!
    Gerade bin ich zufällig über deinen Blog gestolpert und hab gesehen, dass du eine Nobelpreis-Challenge hast. Was für ein Zufall! So eine gibt es bei mir auch! Hier der Link:http://meinbuechertagebuch.wordpress.com/challenges/challenge-literaturnobelpreis/
    Vielleicht können wir uns gegenseitig Lesetipps geben?
    Viele Grüße
    Ariana

    • woerterkatze schreibt:

      Hallo Ariana,
      sehr gerne. Bei mir sind die Nobelpreisträger auch eher ein Langzeitprojekt. Ich lese auch nicht jeden Monat ein Buch von der Liste, sondern immer wenn ich Lust dazu habe.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

      • Ariana schreibt:

        Ja, so ist das bei mir auch … Nachdem ich mich gerade durch Camus‘ „Die Pest“ gequält habe, liegt das Projekt jetzt erst mal wieder auf Eis. Empfehlen kann ich dir hingegen „Herr der Fliegen“ von William Golding. Das hat mir sehr gut gefallen. Von J. M. Coetzee habe ich „Schande“ gelesen, das fand ich auch gut, es ist allerdings keine leichte Lektüre …

      • woerterkatze schreibt:

        Ich habe meine Liste nun mal vervollständigt. Mal sehen, was ich wann davon lesen werde. Für Anregungen bin ich weiterhin offen.

      • Ariana schreibt:

        Ah, verstehe, du hast dir für jeden Autor schon ein konkretes Werk vorgenommen. Ich entscheide das bei mir spontan. Hattest du für deine Liste irgendwo eine Vorlage oder Anregungen? Einige Autoren haben ja sehr viel geschrieben, da fällt die Entscheidung für ein konkretes Werk dann nicht leicht. Aber jetzt kann ich ja immer bei dir spicken, was du auf dem Plan stehen hast 😉

      • woerterkatze schreibt:

        Hallo Ariana,
        die Liste ist nur mal vorläufig. Wenn Du noch gute Anregungen hast immer her damit. Ich bin die Liste der Nobelpreisträger bei Wikipedia durchgegangen und habe dort dann auch immer nach Werken der Preisträger gesucht. Mal sehen, welche davon überhaupt noch zu bekommen sind. Vor allen bei den ersten stelle ich es mir schwierig vor. Vermutlich ändert sich die Liste noch mehrmals. Spicken kannst Du bie mir immer wieder gerne. Mache ich bei dir ja dann auch.
        Liebe Grüße
        wörterkatze

  3. Pingback: Literatur-Nobelpreisträger | Leben unter Büchern

  4. schreibweib schreibt:

    Hallo liebe Kerstin und liebe Wörterkatze, gerade habe ich deinen (euren?) Blog entdeckt! Es gibt ja so viel zu entdecken hier, das ist ganz wunderbar! Ich werde auf jeden Fall dabei bleiben und die Challenges sowie die Rezensionen sehr gespannt verfolgen, da ich sowieso immer neuen Lesestoff und auch neue Herausforderungen suche. Warum ich gerade hier kommentiere, obwohl ich doch von allem hier so begeistert bin? Weil ich diese Liste hier irgendwie besonders interessant finde und mich auch Morgen direkt mal näher damit beschäftigen werde (man muss seine Semesterferien ja nutzen!).
    Liebe Kerstin, liebe Wörterkatze, ihr habt hiermit einen neuen Fan gewonnen und ihr werdet bestimmt noch öfter von mir hören!
    Liebste Grüße, euer Schreibweib

    • woerterkatze schreibt:

      Hallo Schreibweib,
      vielen Dank für den lieben Kommentar. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Wörterkatze ist ein Einzelprojekt und wird von mir allein betrieben.
      Von der Liste müsste ich auch mal weiterlesen. Da gibt es einfach zu viele gute Bücher und Autoren.
      Ich freue mich, dass du auf den Blog gefunden hast und hoffe, dass ich dich auch weiterhin mit meinen Beiträgen begeistern kann.
      Liebe Grüße
      Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s