Büchertreff Buch-Challenge 2014

Auch in diesem Jahr hat Max sich wieder Aufgaben für eine Challenge überlegt und wie auch 2013 mache ich wieder bei der Challenge mit.

Jahreschallenge 2014: Tradition, Altbewährtes, Neues
Entweder: Das altbewährte Serienlesen man beginnt bei der Serie 1 und liest die Serie soweit vorhanden durch, die Serie bestimmt ihr selbst und somit auch die Länge.
Ally Condie – Cassia & Ky. Die Auswahl
Ally Condie – Cassia & Ky. Die Flucht

Oder: Die Farben des Regenbogens (Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Lila)

Rot: Toni Morrison – Menschenkind
Orange: Kristan Higgins – Zurückgeküsst
Gelb: Meg Cabot – Keine Schokolade ist auch keine Lösung
Grün:Victoria Laurie – Abby Cooper. Detektivin mit 7. Sinn
Blau: Viktor Arnar Ingolfsson – Bevor der Morgen graut
Lila: Sabine Kaufhold – Zoff und Zärtlichkeit

Januar: Schwarz-Weiß denken, verschneite Winter, lange dunkle Nächte
Entweder: man liest ein Buch mit schwarzem Cover. Helmut Barz – Dolphin Dance
Oder: man liest ein Buch mit weißem Cover. Johan Theorin – Nebelsturm

Februar: Bookie :love: Und da einige noch im Dezember ein Buch aus 2013 gelesen haben, habe ich deswegen auch diese neue Challenge entworfen, so kam die Idee zustande.
Entweder: man liest ein Buch aus dem Jahre 2013, welches man zur Bookie – Wahl vorstellen sollte, sofern das Buch begeistert hat und viele Sterne bekommen hat.
Joel Dicker – Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Oder: man liest ein Alt-SUB Buch, was schon länger in den tiefen des SUBS schlummert, also das Buch sollte dann folglicherweise weder aus dem Jahre 2013 oder 2014 sein.
Susan Elizabeth Phillips – Ausgerechnet den?

März: Regional/National, International
Entweder: lies ein Buch aus der Region bzw. aus dem heimischen Gefilden bzw. aus Deutschland (deutsche Autoren), deutsche/ regionale Handlungsorte.
Michaela Seul – Alle Vögel fliegen hoch
Oder: lies ein Buch welches international ist, der Bezug ist der gleiche, also kann internationaler Autor sein oder auch ein anderes Land.
Deborah Crombie – Kein Grund zur Trauer

April: abgeschlossen, folgend
Entweder: Lies ein in sich abgeschlossenes Buch (also kein Serienbuch).
Stewart O’Nan – Letzte Nacht
Oder: Lies ein Folgeband in einer angefangenen Serie.
Gabriele Keiser – Gartenschläfer

Mai:
Entweder: 3 Bücher dessen Titelanfangsbuchstaben MAI ergeben.
Mörderische Schärennächte – Viveca Sten
Abby Cooper. Detektivin mit 7. Sinn – Victoria Laurie
Ich habe sie geliebt – Anna Gavalda
Oder: 3 Bücher dessen Autorenanfangsbuchstaben MAI ergeben.
Murakami, Haruki – Nach dem Beben
Auster, Paul – Stadt aus Glas
Ingolfsson, Viktor Arnar – Bevor der Morgen graut

Juni: Liebe, Hass, Romantik, Mord
Entweder: lies ein Buch welches dem Genre Romantik zugeteilt ist oder wo die Liebe eine Rolle spielt. (Wahlweise auch aus dem Genre der Romane).
Jessica Sorensen – Das Geheimnis von Ella und Micha
Oder: das Pendant dazu Mord und Totschlag.
Mila Roth – Sport und Mord gesellt sich gern

Juli: dicke Bücher, Schmöker, dünne Bücher
Entweder: lies ein Buch mit 800 und mehr Seiten.
Frank Schätzing – Breaking News
Oder: lies 3 dünne Bücher die 350 und weniger Seiten haben.
Antonio Sarabia – Sevillas bittere Orangen
Ruta Sepetys – Und in mir der unbesiegbare Sommer
John Boyne – Der Junge im gestreiften Pyjama

August: Historie, Zukunft
Entweder: Lies ein Buch aus der Vergangenheit, Historie.
Barbara Tuchman – August 1914
Oder: Lies ein Buch aus der Zukunft (Sci-Fi und auch Dystopie ist erlaubt).
Margaret Atwood – Oryx und Crake

September: Mein Geburtsmonat, freie Wahl, Lesewichtel
Entweder: Lies ein Buch welches du schon immer lesen wolltest, du hast die Qual der Wahl deines ganzen SUBs.
Terry Pratchett – Die Farben der Magie
Oder: Lies ein Buch was dir die Lesewichtel empfehlen (wie viele Bücher du zur Bestimmung wählst ist fast frei, ich denke alle guten Dinge sind mindestens 3).
Stephen King – Joyland

Oktober: bunt, einfarbig
Entweder: lies ein Buch was bunte Farben aufweist (also definitiv mehrere Farben auf dem Cover).
Oder: Lies ein Buch was mehrheitlich eintönig gehalten ist.
Magdalen Nabb – Tod eines Holländers

November: bekannt, unbekannt
Entweder: Lies ein bekanntes Buch (Bestseller), ein bekannten Autor (ein den man häufiger in den Bestsellerlisten findet).
Arno Strobel – Der Sarg
Oder: lies ein Buch welches weniger bekannt ist, eines weniger bekannten Autors (also ein Debütroman zum Beispiel oder auch ein Roman welcher von der breiten Masse übersehen wurde).
Perdita Klimeck – Mäuseweihnachten

Dezember: Anfang, Ende
Entweder: Lies ein Buch mit deinem Anfangsbuchstaben deines Nicks oder Namens.
James Bowen – Bob und wie er die Welt sieht
Oder: Lies ein Buch mit dem Endbuchstaben deines Nicks oder Namens.
James Bowen – Ein Geschenk von Bob

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s