Leseflaute oder was mach ich nur?

bücherDie Wörterkatze weiß tatsächlich einmal nicht weiter. So viele schöne Bücher hat sie hier liegen und kann sich nicht entscheiden, denn auf alles hat sie zur Zeit keine richtige Lust. Mist, einfach auch. Drei Bücher habe ich angefangen und das eine ist sogar ein Lieblingsbuch, aber aus Zeitmangel und allem möglichen anderen Gedöns komme ich einfach nicht zum Lesen. Und das nervt kann ich euch nur sagen.

Aufgrund des ganzen Gedöns kommt nun auch noch eine Leseflaute hinzu. In die „Nikolaikirche“ welches ich ja euch im Projekt „Wörterkatze liest“ immer wieder nahe bringe, habe ich schon seit dem letzten Post zu der Kategorie nicht mehr reingeschaut. Immer kommt mir etwas dazwischen und inzwischen habe ich auch schon den Faden in dem Buch verloren. Mist, aber auch. Daher werde ich wohl dies bei mehr Ruhe und Lust weiterführen. Es ist also nicht vergessen, nur etwas nach hinten geschoben. Sorry dafür!

Dann lese ich gerade noch einen finnischen Roman und irgendwie komme ich da auch nicht rein. Er gehört zu meinem Alt-SuB und vor einer Woche hatte ich auch noch richtig Lust auf das Buch. Ach, Mensch. Ich weiß auch nicht.

Außerdem habe ich noch ein E-Book am Wickel und die Geschichte ist interessant, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Ende vorhersehbar ist. Seufz.

Alles irgendwie in einer Weise sehr bescheiden und auch die Jahresendspurtliste hilft mir da nicht weiter. Irgendwie habe ich keine Lust auf die Bücher. Aber da ich nun einmal lesen will und auch zur Zeit wegen Krankheit keinen Sport machen kann, fehlt mir die Alternative. Fernsehen mag ich, Musik höre ich sowieso. Also mache ich mich mal wieder auf die Suche nach einem guten Buch entweder vom SuB oder von den gelesenen Büchern. Vielleicht hilft ja Harry?

Advertisements

Lesegedanken einer Wörterkatze…

cropped-kleinekatzezwischenbuchern.jpg
Kennt ihr das? Ihr sitzt auf der Couch vor eurem Bücherregal und sieht all die schönen Bücher, die noch darauf warten gelesen zu werden. Ihr freut euch auf jede einzelne Geschichte, die euch das Buch zu erzählen hat, auf die noch unbekannten Protagonisten und unbekannte Orte. Und dann passiert es, nur ein kleiner Hinweis aus dem Netz und da ist der Gedanke: Das könnte ich auch mal wieder lesen.
Dann blickt ihr aber wieder zum Bücherregal und sieht all die neuen Geschichten, die auf einen Warten und nicht zu vergessen all die, die noch in den Buchtempeln auf uns warten.

Genau so ging es mir heute.

Was mache ich nun? Gelesene und lieb gewonnene Bücher ignorieren und erst einmal meinen nun nicht wirklich kleinen RuB abbauen oder doch mal wieder ein bereits gelesenes Buch anpacken und nochmals in die Geschichte hinab tauchen und die Welt um sich herum vergessen?
Da ich wohl nie meinen gesamten Bücherbestand  und alle Bücher – die mich noch interessieren – gelesen bekommen werde, es sei denn ich werde über 100 und bin dann auch noch geistig fit, werde ich wohl auch mal wieder zu einem meiner Lieblingsbücher greifen und in die Welt abtauchen. Vielleicht entdecke ich ja noch etwas neues oder ich bekomme einen neuen Blick auf das jeweilige Buch.

Vermutlich werde ich nun bald mit einem meiner Lieblingsbücher auf dem Balkon sitzen und es wieder genießen. Soll RuB doch RuB sein. 😉 😀

Denn Lesen soll immer noch Genuss sein.