[Blogintern] Ab nächste Woche…

geht es hier wieder weiter. Das private Dilemma hat sich soweit geklärt und dem geliebten Menschen, den es so schlecht ging, geht es zum Glück wieder besser. Ab nächste Woche ist sie wieder daheim und dann geht das Leben hoffentlich wieder  seinen geregelten Gang.

In der nächsten Woche gibt es dann würde Beiträge und dann auch endlich die Auswertung für die Weltenbummlerchallenge zum Halbjahr und für den Juli. Außerdem möchte ich in der nächsten Zeit noch Besprechungen online stellen und noch die Beiträge zu „Was liest du“ und „Wie liest du sollen demnächst auch noch kommen.

Lediglich der „Ulysses“ ist wieder ins Regal gewandert. Joyce und ich wurden einfach nicht miteinander warm. Allerdings bleibt die Kategorie „Wörterkatze liest…“ weiterhin bestehen und wird vermutlich bald auch wieder aufgelegt mit einem Sachbuch.

Außerdem wird es im Frühherbst wieder den #wklm2017 geben. Geplant ist die 38. oder 39. Kalenderwoche, also auf jeden Fall noch vor der Frankfurter Buchmesse. Das genaue Datum werde ich noch rechtzeitig bekannt geben. Über Mitleser würde ich mich sehr freuen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

[Blogintern] Es war ruhig hier…

in der letzten Woche und es war auch nicht so geplant. Denn eigentlich wollte ich noch Beiträge schreiben, die Challenge-Auswertung machen und und und. Tja, dann funkte mal wieder das Leben dazwischen und meine kleine Welt stand auf einmal wieder Kopf.
Zum Glück ist sie wieder gerade gerückt und der Schreck war schlimmer als es nachher war. Aber es hatte mir die Lust am Bloggen genommen. Instagram war gerade für mich noch machbar, aber auch da war ich kurz abwesend.
Wenn man 2016 schon einen geliebten Menschen verliert, dann braucht man dies 2017 nicht noch einmal. So ein miserables und trauriges Erlebnis stand mir letzte Woche wieder bevor und ich war echt fertig.
Zum Glück hatte wer auch immer ein Einsehen mit mir und hat mir den geliebten Menschen nicht genommen. Es geht ihr wieder besser und es steht nicht mehr Spitz auf Knopf und die Medikamente schlagen an. Worüber ich mich mehr als freue und ich hoffe, dass sie mir noch einige Zeit erhalten bleibt.

Daher ist mir in der vergangenen Woche nicht nach Bloggen gewesen, stattdessen waren wir oft bei ihr und haben uns sonst anders beschäftigt. Ich habe nie für möglich gehalten, dass mir das Fotografieren so helfen würde wie in der letzten Woche, was ich nicht in Worte fassen konnte oder wollte, habe ich mit der Kamera versucht. Manches waren nur Schnappschüsse, andere wohl überlegt und nach und nach werden die Bilder auf den Instagramaccount kommen. Wohl gemerkt nur da und nicht hier auf den Blog, die Trennung zwischen dem Blog und allem anderen soll bleiben.

Ihr Lieben, auch wenn es vielleicht noch immer etwas ruhig sein wird hier und im Moment nicht jeden Tag ein Post kommt, ich habe euch nicht vergessen und ich blogge auch weiter über Bücher und Literatur. Allerdings in den nächsten Tagen noch etwas weniger, aber ich höre nicht auf. Dafür liebe ich es viel zu sehr und die kleine Verschnaufspause tut vielleicht auch gut.

[Blogintern] Ein neues Layout…

Wer mich kennt, der weiß, dass ich es nicht so mit Veränderungen habe. Aber in dem vergangenem Jahr ist mir mein altes Theme „Twenty Ten“ so ziemlich auf den Keks gegangen. Ich habe herum probiert mit Schriften, Farben, neuem Header und der neuen Anordnung der Sidebar. Es war nie so das richtige dabei.
So war ich letztes Jahr schon auf der Suche nach einem passenden Template, dass auch kostenlos und vor allen Dingen einen Footer enthalten soll.  Es gab partout nichts, was mir hundertprozentig gefallen hätte. Und dies müsste es schon, wenn ich mich dazu entschließe etwas neues zu gestalten.

In diesem Jahr hat dann WordPress ein neues Template raus gebracht, das mir gefallen hat. Es ist das Theme „Twenty Seventeen“. Ein Theme mit personalisierten Header, personalisierten Menü, einer Sidebar und nun kommt es endlich wieder ein Footer. Hurra! In diesem Fall sind es zwei anstatt drei, aber immer noch besser als nichts.  Dazu noch freie Hintergrundgestaltung und eine große Schriftauswahl. Alles was mein Herz begehrte.
Sollte ich es tatsächlich wagen? Sieht es was aus? Ist es dann immer noch Wörterkatze?

Dreimal ja, jedenfalls für mich. Denn ein neues Layout heißt ja nicht, dass die Wörterkatze sich auch stark verändert. Aber es musste im achten Jahr des Blogs endlich sein.
So habe ich mich erst einmal für eine Hintergrundfarbe entschieden, die weder weiß noch grau ist, sondern ganz leicht ins hellhellgrau gehende. Dazu habe ich mir die Schrift „Allegria Sans“ ausgesucht. Sowohl als Beitragstextschrift und als Header-Überschrift. Hinzu kommt ein Menü, bei dem ich mehr gestalten kann und es nicht mehr so überladen ist.

Dazu hat der Blog auch noch einen neuen Namen bekommen „Wörterkatze – Von Büchern erzählen“. Davon handelt der Blog und von nichts anderen. Hier geht es um Bücher, um die Liebe zum gedruckten Wort, um das Fühlen der Seiten, den Geruch von Büchern, das tolle Gefühl, ein Buch in der Hand zu halten und das Eintauchen in wundervolle, mal traurige, mal humorvolle, mal spannende, mal erklärende, mal historische Bücher. Darüber soll es in „Wörterkatze – Von Büchern erzählen“ gehen und darauf freue ich mich in Zukunft noch mehr.

Eine neue Ausrichtung bedeutet auch ein neuer Header und der gestaltete sich als schwieriger als erwartet. Aber heute Morgen kam mir dann endlich die zündende Idee.  So musste für den Header mein „Tigerchen“ herhalten und ein Stapel Bücher, von denen es im Wörterkatze Universum genügend gibt. Es mag vielleicht nicht filigran oder künstlerisch wertvoll sein, aber er ist ich. Er zeigt deutlich was mir wichtig ist meine Katze und die Liebe zu guten Büchern.

Ich hoffe das neue Layout gefällt euch und ihr werdet auch weiterhin hier lesen und kommentieren.

Frohe Ostern!

[Blogintern] Auf zu neuen Ufern…

Guten Tag ihr Lieben,

ich wünsche euch allen ein schönes und glückliches neues Jahr 2017. Mögen eure Wünsche in Erfüllung gehen!

Ich bin wieder da und ich werde auch bleiben. Die letzten Tage habe ich über einiges nachgedacht und egal was das Leben bringt, es geht weiter. Aufgeben und kapitulieren ist nicht. Daher geht es hier weiter auf dem Blog und ich bin richtig motiviert. Ein neues Jahr bringt ja immer den Wunsch mit sich, nicht nur das alte zu reflektieren, sondern auch neue Ideen und Gedanken zu verwirklichen. Ersteres habe ich in den letzten Tagen zu genüge getan und nun geht es daran, das zweite zu verwirklichen.

Angekündigt habe ich ja, dass es neue Dinge auf dem Blog geben wird, da sich mein Leben auch etwas geändert hat. Es wird nicht mehr nur um Literatur, Musik und Fotografie, sondern auch um kreative Dinge.
Kreative Dinge hört sich jetzt so groß an.  Dann möchte ich euch mal meine neuen Ideen kurz anreißen.
Filofaxen tue ich schon seit Jahren, aber bisher habe ich nie darüber gebloggt. In Zukunft wird es dazu den ein oder anderen Post geben. Den findet ihr dann unter Filofaxing.
Seit Anfang Dezember habe ich auch das Häkeln für mich entdeckt und auch darüber werde ich in der nächsten Zeit mal bloggen.
Ebenso habe ich bereits im vergangenem Jahr mit Coloring Books for Adults angefangen, auch dies möchte ich weiter führen und dort im Laufe des Jahres den ein oder anderen Beitrag veröffentlichen.
Die ein oder andere Idee habe ich noch die auch unter Kreativität fällt und vielleicht werden die in diesem Jahr auch noch präsentiert. Da verlasse ich mich ganz auf mein Gefühl.

Trotz allem wird es weiterhin um Bücher gehen, denn in erster Linie bleibt es ein Bücherblog. Viele alte Ideen und Aktionen bleiben bestehen. So die Aktion In 365 Büchern durch das Jahr 2017. Was wird es noch geben?
Es soll wieder Buchbesprechungen auf dem Blog geben, wobei ich nur die Bücher besprechen werde, die ich auch besprechen will. Außerdem wird Wörterkatze liest… und Wörterkatze Kolumne wieder reaktiviert. Dazu gibt es auch wieder Leserunden- und Lesenachtberichte und der allseits beliebte #wklm2017. Wann er allerdings stattfinden wird steht noch in den Sternen, aber er wird stattfinden.

Und natürlich gibt es auch wieder die Weltenbummler-Challenge 2017 bis zum 04. Januar kann man sich noch anmelden. Einfach auf die Ankündigung auf der rechten Seite klicken und das Formular ausfüllen, dann seit ihr mit dabei.