[Blogintern] Es war ruhig hier…

in der letzten Woche und es war auch nicht so geplant. Denn eigentlich wollte ich noch Beiträge schreiben, die Challenge-Auswertung machen und und und. Tja, dann funkte mal wieder das Leben dazwischen und meine kleine Welt stand auf einmal wieder Kopf.
Zum Glück ist sie wieder gerade gerückt und der Schreck war schlimmer als es nachher war. Aber es hatte mir die Lust am Bloggen genommen. Instagram war gerade für mich noch machbar, aber auch da war ich kurz abwesend.
Wenn man 2016 schon einen geliebten Menschen verliert, dann braucht man dies 2017 nicht noch einmal. So ein miserables und trauriges Erlebnis stand mir letzte Woche wieder bevor und ich war echt fertig.
Zum Glück hatte wer auch immer ein Einsehen mit mir und hat mir den geliebten Menschen nicht genommen. Es geht ihr wieder besser und es steht nicht mehr Spitz auf Knopf und die Medikamente schlagen an. Worüber ich mich mehr als freue und ich hoffe, dass sie mir noch einige Zeit erhalten bleibt.

Daher ist mir in der vergangenen Woche nicht nach Bloggen gewesen, stattdessen waren wir oft bei ihr und haben uns sonst anders beschäftigt. Ich habe nie für möglich gehalten, dass mir das Fotografieren so helfen würde wie in der letzten Woche, was ich nicht in Worte fassen konnte oder wollte, habe ich mit der Kamera versucht. Manches waren nur Schnappschüsse, andere wohl überlegt und nach und nach werden die Bilder auf den Instagramaccount kommen. Wohl gemerkt nur da und nicht hier auf den Blog, die Trennung zwischen dem Blog und allem anderen soll bleiben.

Ihr Lieben, auch wenn es vielleicht noch immer etwas ruhig sein wird hier und im Moment nicht jeden Tag ein Post kommt, ich habe euch nicht vergessen und ich blogge auch weiter über Bücher und Literatur. Allerdings in den nächsten Tagen noch etwas weniger, aber ich höre nicht auf. Dafür liebe ich es viel zu sehr und die kleine Verschnaufspause tut vielleicht auch gut.