In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 184 – Der Ozean am Ende der Straße

Ein Fantasybuch, das nicht zu einer Reihe gehört

Der Ozean am Ende der Straße von Neil Gaiman
Klappentext von der Verlagsseite

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, er sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen …

Da ich nicht viel Fantasy lese, war es für mich etwas schwierig ein Buch zu finden und dann auch noch ein Einzelband. Aber hier ist er „Der Ozean am Ende der Straße“ von Neil Gaiman.

Bibliografische Angaben:

Autor: Gaiman, Neil Übersetzer: Riffel, Hannes Titel: Der Ozean am Ende der Straße Originaltitel: The Ocean at the end of the lane Reihe: — Seiten: 316 ISBN: 978-3-404-17385-3 Preis: 11,00 (Taschenbuch) Erschienen: 15.04.2016 bei Lübbe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s