In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 157 – Nirgendwo ist Poenichen

Ein Buch, dem Du mehr Leser wünschst

csm_9783548256634_cover_69d162799a

Klappentext von der Verlagsseite:

Christine Brückners große Poenichen-Saga in einem Band

»Ein literarisches Meisterwerk von fast 1000 Seiten brillant erzählter Menschheitsgeschichte, ein Wurf in der eher verdüsterten Literaturszene der Gegenwart. Christine Brückners Schlüsselsätze über ihre lebensspendende und jeden Leser auf andere Weise faszinierende Heldin Maximiliane von Quindt sind Markierungspunkte, Orientierungshilfen …

Christine Brückner hat mit ihren drei Romanen eine Jahrhunderttrilogie geschrieben.« Peter Jokostra

Mehr über Christine Brückner erfahren Sie über die Stiftung Brückner-Kühner unterhttp://www.brueckner-kuehner.de/.

Der „Poenichen-Trilogie“ von Christine Brückner wünsche ich wesentlich mehr Leser als sie im Moment hat.

Bibliografische Angaben:

Autor: Brückner, Christine Übersetzer:Titel: Die Poenichen-Trilogie: Jauche und Levkoje; Nirgendwo ist Poenichen; Die Quints Originaltitel:Reihe: Poenichen#1-3 Seiten:960 ISBN: 9783548256634 Preis: 14,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 01.02.2003 bei Ullstein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s