[Aktion] Gemeinsam Lesen #217 – Kalte Fährte


ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich „Kalte Fährte“ von Susanne Mischke und bin auf Seite 51 von 464.

Kalte Fährte von Susanne MischkeKlappentext von der Verlagsseite:

»Wer das macht, muss ein Ungeheuer sein«

Als Steffen Plate gefunden wird, ist er kaum mehr zu identifizieren. Ratten haben ihn bei lebendigem Leibe zernagt! Kommissarin Francesca Dante, eine impulsive Neapolitanerin, und ihr Vorgesetzter Jessen, der reservierte Hanseat mit einer Schwäche für Maßanzüge und alte Geschichte, stoßen schnell auf eine kalte Fährte. Vor 18 Jahren war Plate in ein Verbrechen verstrickt: Eine Familie wurde in Geiselhaft genommen, ein Banküberfall scheiterte. Eine der Töchter starb, so auch Plates Komplize. Dante und Jessen decken viele Ungereimtheiten auf und machen eine grausige Entdeckung: Hier befindet sich jemand auf einem minutiös geplanten, mit erschreckender Geduld ausgeführten Rachefeldzug. Und die drängendste Frage ist: Wer hat sich noch schuldig gemacht?

Bibliografische Angaben:

Autor: Mischke, Susanne Übersetzer: — Titel: Kalte Fährte Originaltitel: Reihe:Seiten: 464 ISBN: 978-3-8270-1248-7 Preis: 14,99€ (Paperback) Erschienen: 09.03.2015 bei Bloomsbury Berlin

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Der Junge war acht Jahre alt, wirkte aber wie ein sechsjähriger.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich ❤ die Bücher von Susanne Mischke sowohl ihre Ermittlerreihe um Bodo Völxen als auch ihre Einzelbände aus dem Krimi-Bereich. Sie birgt für Spannung und Qualität. Beides merke ich auch schon in ihrem aktuellen Krimi. Bereits die ersten Seiten waren schon spannend und so geht es auch weiter, hoffe ich jedenfalls. Ich würde mich über einen richtigen Pageturner wieder sehr freuen. Auch ihre Charaktere gefallen mir. Francesca ist richtig erfrischend und auch Jessen macht keinen schlechten Eindruck. Etwas Humor ist auch mit dabei und vor allen Dingen bisher viel Spannung.

4. Liest du Neuerscheinungen immer direkt, oder hebst du sie dir manchmal für einen besonderen Anlass auf?

Manchmal lese ich sie direkt, manchmal bleiben sie eine Weile im Regal stehen. Das ist bei mir sehr unterschiedlich.

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 157 – Nirgendwo ist Poenichen

Ein Buch, dem Du mehr Leser wünschst

csm_9783548256634_cover_69d162799a

Klappentext von der Verlagsseite:

Christine Brückners große Poenichen-Saga in einem Band

»Ein literarisches Meisterwerk von fast 1000 Seiten brillant erzählter Menschheitsgeschichte, ein Wurf in der eher verdüsterten Literaturszene der Gegenwart. Christine Brückners Schlüsselsätze über ihre lebensspendende und jeden Leser auf andere Weise faszinierende Heldin Maximiliane von Quindt sind Markierungspunkte, Orientierungshilfen …

Christine Brückner hat mit ihren drei Romanen eine Jahrhunderttrilogie geschrieben.« Peter Jokostra

Mehr über Christine Brückner erfahren Sie über die Stiftung Brückner-Kühner unterhttp://www.brueckner-kuehner.de/.

Der „Poenichen-Trilogie“ von Christine Brückner wünsche ich wesentlich mehr Leser als sie im Moment hat.

Bibliografische Angaben:

Autor: Brückner, Christine Übersetzer:Titel: Die Poenichen-Trilogie: Jauche und Levkoje; Nirgendwo ist Poenichen; Die Quints Originaltitel:Reihe: Poenichen#1-3 Seiten:960 ISBN: 9783548256634 Preis: 14,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 01.02.2003 bei Ullstein

[Montagsfrage] Mal ehrlich – liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

montagsfrage_banner

Mal ehrlich – liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

Ja, und zwar von Anfang bis Ende. Ich mag es die Danksagungen zu lesen. Manche sind einfach nur eine Aneinanderreihung der Namen, aber es gibt auch lustige und witzige Danksagungen. Manche sind auch gut begründet. Also ich lese sie und das auch noch gerne. Wobei ich ja auch das Impressum und alles andere im Buch lese. 😉

———
Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen