[Follow Friday] E-Reader

Von Sonja von A Bookshelf Full Of Sunshine ins Leben gerufen, von FiktiveWelten mit neuem Logo fortgeführt. 

Die BlogAktion dient der munteren Kommunikation unter Bloggern, einem guten Netzwerk und soll vor allem Spaß machen. 

Laufzeit der Frage: Freitag bis Donnerstag. Regeln. Keine Anmeldung nötig.

[FF-33] Welchen eReader nutzt du? Oder warum nutzt du keinen?

Zu Beginn habe ich mich immer gegen eine E-Reader gesträubt. Wieso sollte ich so einen Mini-Computer brauchen. Ich habe doch gerne Bücher in der Hand alleine schon wegen der Haptik und den Geruch. Aber dann konnte ich doch nicht mehr widerstehen. Der Grund einfach und profan: Der Urlaub und das damit verbundene Zusatzgepäck an Büchern. Denn ohne Bücher fährt die Wörterkatze nicht in den Urlaub.
Also ein E-Reader muss her. Aber welcher nun? Tja, vor nun mehr fünf Jahren zog der Kindle 4 bei mir ein. Ohne Licht, ohne Touchscreen, ein ganz einfacher Reader. Funktioniert immer noch tadellos und ist nun auch mein Begleiter für den Urlaub und gelegentlich für zu Hause. Auch wenn ich da noch immer Printbücher vorziehe.
Wieso es nun ausgerechnet ein Kindle geworden ist und nicht ein Kobo oder Tolino? Zum einen schreckt mich neue Technik immer ab und ich wollte einen Reader, den ich auch direkt benutzen kann ohne mich groß mit der Technik auseinander zu setzen. Jetzt bin ich zwar an Amazon gebunden, aber es stört mich im Hinblick auf E-Books auch nicht so. Eine gute Onleihe habe ich hier eh nicht in der Gegend und mehr als 90 Prozent meines Bücherbedarfs beziehe ich immer noch in meiner Stammbuchhandlung im Ort. Da bekomme ich gute Beratung und ich liebe es auch einfach zu stöbern.

 

Advertisements

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 132 – Breaking News

Ein Buch, das du im Urlaub gelesen hast

 

Breaking News von Frank Schätzing

Klappentext von der Verlagsseite:

Der neue Roman von Frank Schätzing: Breaking News ist Thriller, Politdrama und Familiensaga – hart, rasant und berührend.

Tom Hagen, gefeierter Star unter den Krisenberichterstattern, ist nicht zimperlich, wenn es um eine gute Story geht. Die Länder des Nahen Ostens sind sein Spezialgebiet, seine Reportagen Berichte aus der Hölle. Doch in Afghanistan verlässt ihn sein Glück. Eine nächtliche Geiselbefreiung endet im Desaster. Hagens Ruf ist ruiniert, verzweifelt kämpft er um sein Comeback. Drei Jahre später bietet sich die Gelegenheit in Tel Aviv, als ihm Daten des israelischen Inlandgeheimdienstes zugespielt werden. Hagen ergreift die Chance – und setzt ungewollt eine tödliche Kettenreaktion in Gang…

Breaking News ist ein mitreißender Thriller vor dem Hintergrund einer epischen Saga. Zwei Familien wandern Ende der zwanziger Jahre nach Palästina ein – in eine von Legenden, Kämpfen und Hoffnungen beherrschte neue Welt, wo Juden, Araber und britische Kolonialherren erbittert um die Vorherrschaft ringen. Bis in die Gegenwart, über Generationen hinweg, spiegeln und prägen beide Familien Israels atemlose Entwicklung.

Als Hagen in der jungen Ärztin Yael Kahn eine unerwartete Verbündete findet, erkennt er, dass auch sein Schicksal eng mit der Geschichte des Landes verbunden ist. Doch mit Yael an seiner Seite gehen die Probleme erst richtig los.

„Breaking News“ von Frank Schätzing habe ich vor drei Jahren auf  Balkonien gelesen.

Bibliografische Angaben:

Autor: Schätzing, Frank Übersetzer:Titel: Breaking News Originaltitel: — Reihe: —  Seiten: 976 ISBN: 978-3-462-04527-7 Preis: 26,99€ (Hardcover) Erschienen: 06.03.2014 bei Kiepenheuer & Witsch