[Wörterkatze liest…] James Joyce – Ulysses – bald ist der Montag da

Nicht mehr lange, genauer gesagt, 5 Tage noch, dann ist Montag und dann beginnt auch die Leserunde zu James Joyce Werk „Ulysses“. Ich bin immer noch gespannt, wie ich es finden werde und ob ich damit zu recht komme. Ich liebe Klassiker, aber ich finde nicht zu jedem Klassiker den Zugang. Für mich und auch meine lieben Mitleser hoffe ich das ersteres der Fall sein wird.

Ulysses von James Joyce

Klappentext von der Verlagsseite:

Der 16. Juni 1904 war ein ganz gewöhnlicher Tag, und dennoch ist er in die Geschichte der Weltliteratur eingegangen. An diesem Tag von acht Uhr früh bis drei Uhr morgens erlebt Leopold Bloom die Großstadt Dublin, und der Leser lernt mit ihm seine Handlungen, Begegnungen und Gedanken kennen: ›Ulysses‹, der Roman des Jahrhunderts.

Bibliografische Angaben:

Autor: Joyce, James Übersetzer: Wollschläger, Hans Titel: Ulysses Originaltitel: Ulysses Reihe:Seiten: 987 ISBN: 978-3-518-45816-7 Preis: 16,00 € (Hardcover) Erschienen: 30.10.2006 bei Suhrkamp

Jedenfalls hat mir die liebe Sam von Buchflimmern geholfen bei Sekundärmaterial. Dank ihr habe ich nun das Gilbert-Schema und einen Einblick in das gesamte Werk. Dazu gibt es noch eine Erläuterung auf Wiki, die ich allerdings nur im äußersten Notfall nutzen will.

Bisher ist mein Vorhaben so, dass ich regelmäßig über den Ulysses bloggen möchte und dies immer unter der Rubrik Wörterkatze liest …. Ich freue mich, auch auf aufmunternde Kommentare und ich hoffe, dass ich durchhalte.

Advertisements

4 Antworten auf “[Wörterkatze liest…] James Joyce – Ulysses – bald ist der Montag da”

  1. Liebe Kerstin,

    ich bewundere dich noch immer dafür, dass du dich dieses Mammutwerkes annimmst. Ich liebe Klassiker und lese ja auch gern „Tausender“, aber nach allem, was ich über „Ulysses“ gehört habe, hatte ich bisher zu große Ehrfurcht vor diesem Werk. Ich kann es daher kaum abwarten, was du berichten wirst und wie du das Lesen dieses Buches empfinden wirst. Ich hoffe, es zieht dich in seinen Bann und du schaffst es bis zur letzten Seite. 🙂

    Liebe Grüße
    Kathrin

    Gefällt mir

    1. Hallo Kathrin,
      das hoffe ich auch. Wenn mir dies gelingen sollte, dann wird es auch weitere Klassiker geben. Hier stehen ja noch einige und noch einige auf der Wunschliste: „Der alte Mann und das Meer“, „Moby Dick“, „Agnes Grey“, „Am grünen Rand der Welt“.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Gefällt mir

      1. „Moby-Dick“ steht hier auch noch ungelesen. Und „Der alte Mann und das Meer“ will ich seit Ewigkeiten lesen, hab es aber bisher immer vor mir hergeschoben, was eigentlich unberechtigt ist, da das Buch ja schmal ist.

        Gefällt mir

      2. So geht es mir auch. Klassiker machen mir in irgendeiner Weise Angst. Vielleicht lag es am Literaturunterricht in der Schule. Er hat zwar immer Spaß gemacht, aber er war halt auch sehr Klassikerlastig und dann wenig Auswahl immer schön den Schulkanon: Goethe, Shakespeare, Moliere, Kleist, Keller. Da gab es wenig Innovation. Die Klassiker, die mich heute interessieren die lese ich nun heute nach.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s