In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 64

Und weiter geht es mit den 365 Büchern durch das Jahr

Eine Szene im Buch, die einen Eindruck hinterlassen hat (Spoiler nicht vergessen)

978-3-596-80683-6_boyne_gestreifterpyjama
Klappentext von der Verlagsseite:

Die Geschichte von »Der Junge im gestreiften Pyjama« ist schwer zu beschreiben. Normalerweise geben wir an dieser Stelle ein paar Hinweise auf den Inhalt, aber bei diesem Buch – so glauben wir – ist es besser, wenn man vorher nicht weiß, worum es geht. Wer zu lesen beginnt, begibt sich auf eine Reise mit einem neunjährigen Jungen namens Bruno. (Und doch ist es kein Buch für Neunjährige.) Früher oder später kommt er mit Bruno an einen Zaun. Zäune wie dieser existieren auf der ganzen Welt.

Bei der Schlussszene von„Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne lief es mir eiskalt in den Rücken runter. Das Buch hat mich tief beeindruckt.

Bibliografische Angaben:
Autor: Boyne, John Übersetzer: Jakobeit, Brigitte Titel: Der Junge im gestreiften Pyjama Originaltitel: The Boy in the stripped pyjamas Reihe: Seiten: 272 ISBN: 978-3-596-80683-6 Preis: 7,95 € (Taschenbuch) Erschienen: 14.02.2013 bei Fischer

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 63

Und weiter geht es mit den 365 Büchern durch das Jahr

Was war der letzte Buchtrailer, den du gesehen hast?

Das Lachen und der Tod von Pieter Webeling Klappentext von der Verlagsseite:

Der niederländische Komiker Ernst Hoffmann wird 1944 in einem Viehwaggon mit anderen Verfolgten in ein Konzentrationslager in Polen gebracht. Um seine Mitgefangenen vor der endgültigen Verzweiflung zu bewahren, unterhält er sie abends mit Witzen. Als der deutsche Lagerkommandant davon erfährt, will er Hoffmann dazu bringen, vor den SS-Leuten als Kabarettist aufzutreten. Erst weigert sich der Komiker, doch dann verspricht ihm der Lagerkommandant, die Frau, in die sich Hofmann auf dem Transport verliebt hat, am Leben zu lassen …

Ich schaue mir die Buchtrailer immer erst nach dem ich das Buch gelesen habe an und der letzte Buchtrailer an dem ich mich noch erinnern kann war der zu „Das Lachen und der Tod“ von Pieter Webeling.

Bibliografische Angaben:
Autor: Webeling, Pieter Übersetzer: Burkhardt, Christiane Titel: Das Lachen und der Tod Originaltitel: De lache en de dod Reihe: — Seiten: 320 ISBN: 978-3-453-41811-0 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 09.02.2015 bei Heyne

Merken

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 62

Und weiter geht es mit den 365 Büchern durch das Jahr

Ein Buch, das du nicht (nur) zum Lesen verwendet hast

kriegundfrieden

Klappentext von der Verlagsseite:

In seinem grandiosen Meisterwerk entfaltet Lew Tolstoj auf über 2000 Seiten ein großes Epos über das Schicksal dreier russischer Adelsfamilien in der Zeit der Napoleonischen Kriege Anfang des 19. Jahrhunderts.

In seinen epischen Dimensionen von Tolstoj selbst in die Nähe der Ilias gestellt, behauptet dieser Roman nicht nur seinen Rang als eines der herausragenden Werke der Weltliteratur, sondern er ist auch und vor allem eines: spannende Lektüre.

„Krieg und Frieden“ von Lew Tolstoj dient bei mir als Buchstütze für andere Bücher.

Bibliografische Angaben:
Autor: Tolstoj, Lew  Übersetzer: Röhl, Hermann; Kasack, Wolfgang Titel: Krieg und Frieden Originaltitel: Vojna i mir Reihe: — Seiten: 2.098 ISBN: 978-3-458-35007-1 Preis: 25,00 € (Taschenbuch) Erschienen: 29.10.2007 bei Insel

Merken