In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 12

Und weiter geht es mit den 365 Büchern durch das Jahr

Ein Buch, das für sein Genre untypisch istdievermessungderwelt

 

Klappentext von der Verlagsseite:

„Eine literarische Sensation.“ (Guardian)
Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Lächerlichkeit und Größe, Scheitern und Erfolg. Ein philosophischer Abenteuerroman von seltener Phantasie, Kraft und Brillanz.
„Ein großes Buch, ein genialer Streich.“ (Frankfurter Rundschau)

In „Die Vermessung der Welt“ von Sebastian Kehlmann gibt es keine wörtliche Rede.

Bibliografische Angaben:
Autor: Kehlmann, Sebastian  Übersetzer: —Titel: Die Vermessung der Welt Originaltitel: — Reihe: Seiten: 304 ISBN: 978-3-499-24100-0 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 29.02.2008 bei Rowohlt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s