In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 3

Und weiter geht es mit den 365 Büchern durch das Jahr

Ein Cover, auf dem ein Fortbewegungsmittel zu sehen ist978-3-499-24956-3

Klappentext von der Verlagsseite:

Welches Geheimnis hütet die Burg in der Eifel?
Jerusalem, 1148. Drei Männer teilen nach erfolgreichem Kreuzzug ihre Beute. Im Angesicht eines magischen Kruzifixes schließen sie einen Pakt: sich und die Ihren auf ewig zu schützen.
Zweihundert Jahre später: Wegen einer drohenden Fehde wird Elisabeth von Küneburg in die Obhut von Freunden geschickt. Sie genießt das Leben dort – doch dann bricht die Pest aus. Ihr Onkel Dietrich nutzt die Wirren, um die elterliche Burg einzunehmen. Er setzt alles daran, seinen Sohn, den düsteren Albrecht, so schnell wie möglich mit ihr zu vermählen. Gelingt es den Nachkommen der Bruderschaft, sie zu retten?

Das Pferd auf „Die Eifelgräfin“ von Petra Schier war zu der damaligen Zeit ein ganz normales Fortbewegungsmittel.

Bibliografische Angaben:
Autor: Schier, Petra  Übersetzer:  — Titel: Die Eifelgräfin Originaltitel:  Reihe: Kreuz #1 Seiten: 576 ISBN: 978-3-499-24956-3 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 01.10.2009 bei Rowohlt

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s