[Aktion] Gemeinsam Lesen #188

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich „Bühlerhöhe“ von Brigitte Glaser und bin auf Seite 155.

9783471351260_coverKlappentext von der Verlagsseite:

Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag

Rosa Silbermann wird 1952 mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe geschickt. Die in den 1930ern aus Köln nach Palästina emigrierte Jüdin arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher. Die musste 1945 das Elsass verlassen und sucht ihre Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg. Beide haben erlebt, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Keine von ihnen vertraut der beschaulichen´Landschaft des Schwarzwalds. Und beide wissen von einem geplanten Attentat auf Bundeskanzler Adenauer, wobei jede ihre eigenen Pläne verfolgt. Zwei Frauen in einer Männerwelt, in der es um Macht, Geschäfte und alte Seilschaften geht – und irgendwann um Leben und Tod.

Bibliografische Angaben:
Autor: Glaser, Brigitte Übersetzer: Titel: Bühlerhöhe Originaltitel:Reihe:Seiten: 448 ISBN: 9783471351260 Preis: 20,00€ (Hardcover) Erschienen: 12.08.2016 bei List

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Nichts über einen Leichenfund im Bretterwald.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich❤ deutsche Geschichte und gerade der Anfang der Bundesrepublik interessiert mich sehr. Daher ist „Bühlerhöhe“ passend. Frau Glaser erzählt vom Besuch des Kanzlers Adenauer in diesem Grand Hotel zur Zeit der Verhandlungen über die Wiedergutmachungszahlungen Deutschlands an Israel. Es ist spannend geschrieben aus verschiedenen Perspektiven. Vor allen Rosa mag ich sehr.  Mit Sophie Reisacher komme nicht so gut klar, auch wenn ich einen Teil ihrer Motive für die damalige Zeit nachvollziehen kann.

4. Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?

Mehr durch Zufall habe ich diese Form des Austauschs entdeckt. In meinem Bekanntenkreis gibt es nicht viele Leser oder mit denen ich über Bücher reden kann. Da kam dann die Idee mit dem Bloggen auf. Durch eine Büchertrefflerin bin ich dann auf den ersten Anbieter gestoßen. Dort ging es nur schleppend und vor allem gab es auch viel Spam. Dann kam Blogger und blog.de beide haben mir nicht so zugesagt und dann bin ich letztendlich bei WordPress gelandet. Das auch nun schon seit acht Jahren. Erst noch unter einem anderen Blognamen und dann seit 2009 hier.

Dieser Beitrag wurde unter Bücher und lesen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s