Schön war es mit der #Leseparty zur #fbm und dem #minathon

leseparty_logo_fbm16-e1474813914527Schön war es mit de  #Leseparty zur #fbm16 von  Jess von primeballerina’s books und Petzi von Die Liebe zu den Büchern  und dem#minathon von Mina von Aigantaigh. Ich habe die vier bzw. drei Tage richtig genossen. Viel gelesen, getwittert und unheimlich viel Spaß gehabt hat.

Meine Augen waren was der Lesehunger anging wieder größer als die Ausbeute nachher. Drei große Bücher hatte ich mir vorgenommen, aber gelesen habe ich stattdessen drei E-Books. Dann auch noch aus einem Genre, dass mir eindeutig nicht liegt, wie ich nun festgestellt habe. Daher nie wieder erotische Literatur. Ein Buch war völliger Käse, eins ganz amüsant und das dritte hatte Qualität für mehr, konnte mich aber dann doch nicht überzeugen. Nun weiß ich jedenfalls, dass dieses Genre bei mir keine Chance haben wird. Dann bleibe ich doch lieber bei meinen Krimis, Thrillern und Romane.

Überzeugen konnte mich bisher „Mr Mercedes“ von Stephen King. Ich freue mich auch schon auf das Weiterlesen sowie auf die beiden Nachfolgebände, die hier schon im Original bereitlegen.

isbn9781444788648-detail_mrmercedes Klappentext von der Verlagsseite:

Described as ‚the best thriller of the year‘ Sunday Express, the No. 1 bestseller introduces retired cop Bill Hodges in a race against time to apprehend a killer.

A cat-and-mouse suspense thriller featuring Bill Hodges, a retired cop who is tormented by ‚the Mercedes massacre‘, a case he never solved.

Brady Hartsfield, perpetrator of that notorious crime, has sent Hodges a taunting letter. Now he’s preparing to kill again.

Each starts to close in on the other in a mega-stakes race against time.

Bibliografische Angaben:
Autor: King, Stephen Übersetzer: Titel: Mr. Mercedes Originaltitel:Reihe: Bill Hodges #1 Seiten: 416 ISBN: 9781444788648 Preis: 19,99 € (Hardcover) Erschienen: 23.04.2015 bei Hodder & Stoughton

Einige neue Blogs habe ich im Zuge der #Leseparty auch entdeckt und die werde ich mir auch in Zukunft noch genauer anschauen. Viele werden wohl in meine Blogroll aufgenommen werden oder zumindest in meinen Reader.

Neben den vielen schönen Gesprächen freue ich mich über noch etwas besonders. Gewinnspiele und ich gehen normalerweise nicht gut zusammen. Jedes Jahr mache ich bei mehreren mit und in der Regel geht der Preis an jemanden anderen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich gestern bei der #Leseparty ein E-Book gewonnen habe. Vielen Dank an primeballerina’s books und Die Liebe zu den Büchern sowie dem Midnight Verlag, ein Imprint der Ullstein Buchverlage.

mordinderprovenceKlappentext von der Verlagsseite:

Atmosphärisch und spannend zugleich: Hannah Richter ermittelt in ihrem ersten Fall

Die junge Kommissarin Hannah Richter wird im Rahmen eines Austauschprogramms nach Vaison-la-Romaine, in ein idyllisches Touristenstädtchen in der Provence, versetzt. Damit geht ein Traum für sie in Erfüllung, denn hier kann Hannah neben der Arbeit ihrer Leidenschaft für die römische Geschichte nachgehen. Als ein Toter im römischen Theater in Orange gefunden wird, ist ihr Fachwissen gefragt. Allem Anschein nach handelt es sich um einen Selbstmord, doch Hannah entdeckt Hinweise, die auf einen Mord hindeuten. Da ihre ortsansässigen Kollegen, allen voran ihr Vorgesetzter Claude-Jean Bernard, ihre Beobachtungen jedoch als Hirngespinste abtun, beginnt Hannah, auf eigene Faust zu ermitteln. Und macht schon bald eine grausige Entdeckung …

Bibliografische Angaben:
Autor: Åslund, Sandra Übersetzer: Titel: Mord in der Provence Originaltitel:Reihe:Seiten: 400 ISBN: 978-3-95819-092-4 Preis: 4,99 € (E-Book) Erschienen: Oktober 2016 bei Midnight

Auf die kriminalistische Reise in die Provence freue ich mich schon richtig. Vielen Dank !!!

Auch der #minathon hat mir viel Freude gemacht und dafür danke ich Mina recht herzlich. Aber nicht nur dafür, sondern auch für die schönen Fragen, wovon ich noch eine jetzt beantworte, da ich sie gestern in meinem Lesehunger einfach nicht mitbekommen habe.

Wenn Ihr Euch eine Rolle in dem „Herrn der Ringe“ und in „Harry Potter“ auswählen könntet, die Ihr spielen dürftet, welche wäre das?

Beide Bücherreihen habe ich geliebt und dennoch fällt es mir schwer, da einen einzelnen Charakter für mich zu finden. Beim Herr der Ringe würde ich am ehesten zu Sam tendieren, das war der Charakter den ich von allen am liebsten gemocht habe. Er ist ruhig und weiß was er tut, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. In der Harry Potter Welt ist es für mich einfacher, da würde ich zu gerne Minerva McGonagall sein. Sie ist von allen mein absoluter Lieblingscharakter und die Verwandlung in eine Katze hat doch etwas.😀

Nun ist auch die letzte Frage beantwortet, die mir auch wieder sehr viel Spaß gemacht hat.
Mina habe ich es nun auch zu verdanken, dass „Muttermale“ von Arnon Grünberg auf meine Wunschliste gekommen ist und das ich mal nach Lovecraft Büchern Ausschau halte. Beim ersten bin ich sicher, dass es etwas für mich ist, aber beim zweiten bin ich noch unsicher. Mal sehen, was die Zeit mit sich bringt.

Schön war es sowohl mit der #Leseparty als auch mit dem #minathon und bei einer Neuauflage egal von welcher bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei.

Dieser Beitrag wurde unter Bücher und lesen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Schön war es mit der #Leseparty zur #fbm und dem #minathon

  1. Bella schreibt:

    Hallo Kerstin,

    ich habe die letzten Tage auch in vollen Zügen ausgekostet und es freut mich, dass dir „Mr. Mercedes“ auch so gut gefallen hat! Dann wirst du mit „Finderlohn“ sicherlich noch mehr Spaß haben!

    Liebe Grüße
    Bella

    • woerterkatze schreibt:

      Bis hin zu „Finders Keepers“ oder „Finderlohn“ bzw „End of Watch“ oder „Mind Control“ liegen noch gut 300 Seiten „Mr. Mercedes“, aber ich werde mich gleich wieder auf die Couch verziehen und lesen. Anderes kann ich ja nicht machen so lange ich auf den Handwerker warte. Arrrrrrrrrrgh.

  2. Kathrin schreibt:

    Liebe Kerstin,
    herzlichen Glückwunsch zum Gewinn! Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

    Ach, der Sam… Ich finde ja, er, Merri und Pippin sind generell tolle und wichtige Charaktere und Helden auf ihre ganz eigene Art.

    Ich freu mich auch, dass dir die Leseprobe von Arnon Grünberg gefallen hat – da bin ich sehr gespannt, wie dir der Rest des Buches gefallen wird.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    • woerterkatze schreibt:

      Hallo Kathrin,
      ich freue mich auch über meinen Gewinn, das gibt sicherlich schöne Lesestunden. „Muttermale“ muss ich erst einmal kaufen, aber sicherlich steht es nicht mehr lange auf der Wuli oder mal bei Audible schauen, ob ich es dort vorgelesen bekomme. Hab‘ ja noch genug Guthaben dort.
      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s