[Montagsfrage] Was muss ein Buch haben, um für dich als Lese-Highlight zu gelten?

montagsfrage_banner

Was muss ein Buch haben, um für dich als Lese-Highlight zu gelten?

Die Frage ist wirklich nicht leicht zu beantworten. Viele Bücher bekommen von mir die Höchstwertung, aber um ein wirkliches Lesehighlight muss es noch etwas mehr sein.

Aber was muss ein Buch nun unbedingt haben?

Zum einen muss es mich von Beginn an geflasht haben, ein Buch kann bei mir nie ein Lesehighlight werden, wenn mich die ersten 100 Seiten nicht packen. Wenn ich mich da durchkämpfen muss, kann es den Nummer 1-Status bei mir schnell vergessen.

Aber nicht nur der Beginn ist dafür entscheidend, sondern auch das Setting, die Charaktere und eine glaubwürdige Handlung.
Was bringt mir die tollste Landschaftsbeschreibung, der genialste gestaltete Ort, wenn die Charaktere blass und eindimensional bleiben. Charaktere müssen für mich Ecken und Kanten haben, greifbar und realitätsnah sein.

Eine Handlung darf bei mir gerne über mehre Zeitebenen, aus verschiedenen Erzählperspektiven erzählt werden, aber eins darf sie nicht sein, nicht durchdacht. Nichts finde ich fürchterlicher und grausamer, wenn man merkt, dass der Autor sich entweder nicht für eine Linie entscheiden kann oder das Ende nicht zum Rest des Buches passt.
Mir ist es nicht unbedingt wichtig, dass alles aufgeklärt oder erläutert wird, gerade letzteres kann einen auch ermüden, aber mir ist wichtig, dass es logisch ist. Das man die Entscheidungen der Charaktere nachvollziehen kann, ich muss sie allerdings nicht gutheißen und sie müssen auch nicht meiner Lebenswirklichkeit entsprechen.

Hinzu kommt auch das der Schreibstil des Autors etwas besonderes haben muss. Er oder sie muss erzählen können, ich liebe es wenn ich in die Geschichte eintauchen kann und glaube, dass ich Teil der Handlung bin. Eine platte Sprache, nichts bildhaftes und nicht emotional abgeholt werden ist nicht meine Welt, dann hat es bei mir einen Malus, der auch nicht durch anderes wieder ausgeglichen werden kann.

Manche Bücher bestechen nicht nur die genannten Sachen, sondern auch durch ihre Aufmachung. Ein passend gestaltetes Cover, ein passender Titel und eine liebevoll gestaltestes Interior sind für mich auch Highlights. Da kann es die Kapitelüberschrift in einer anderen Schrift sein, eine kleine Grafik zu jedem neuen Kapitel, ein andersfarbiger Buchschnitt. All das begeistert mich auch, denn auch das Auge liest mit.

Wenn dies alles zusammenkommt: Geniales Setting, authentische Charaktere, logisch aufgebaute Handlung, genialer Schreibstil , tolle Ausstattung – dann ist es ein Lesehighlight.

———
Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Advertisements

2 Replies to “[Montagsfrage] Was muss ein Buch haben, um für dich als Lese-Highlight zu gelten?”

  1. Wie ich sehe sind wir uns in vielen Punkten einig. Nur die Gestaltung hat bei mir keinerlei Einfluss darauf, ob ich ein Buch als Highlight empfinde oder nicht, ich denke dann zwar durchaus mal „Das sieht aber hübsch aus“, aber bei der Bewertung beziehe ich mich nur auf den Inhalt. An erster Stelle kommt bei mir der Stil, gefolgt von der Charakterentwicklung. Und es muss glaubwürdig sein.

    1. Hallo Claudia,
      das Cover ist halt noch ein zusätzliches Pluspünktchen, aber die anderen Dinge stehen bei mir auch mehr im Vordergrund!
      Liebe Grüße
      Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s