#wklm2016 – Tag 7 – Es war einmal…

#wklm2016 eine Woche  #wklm2016 und nun geht sie heute Nacht zu Ende. Schön wars und der heutige Tag wird auch noch einmal schön werden. Ich freue mich darauf, heute mich euch zu lesen und zu klönen und hoffe, dass ich da etwas aktiver bin als unter der Woche. Aber erstens kam es wieder anders als man denkt. Aber sei es drum. Gelesen wurde ja trotzdem.
Heute morgen habe ich bereits „Nathan und seine Kinder“ von Mirjam Pressler beendet.

9783407811868_nathanundseinekinderKlappentext von der Verlagsseite:

Mirjam Pressler, eine der beliebtesten Autorinnen der Kinder- und Jugendliteratur, hat Lessings berühmten Klassiker neu erzählt. Zum 75. Geburtstag der Autorin erscheint der vielfach prämierte Bestseller in einer einmaligen Sonderausgabe.

Jerusalem, zur Zeit der Kreuzzüge um 1192: Ein junger Tempelritter rettet Recha, die Tochter des jüdischen Kaufmanns Nathan, aus dem Feuer. Daraufhin richtet Sultan Saladin die schwierigste aller Fragen an Nathan: Welche Religion ist die einzig wahre? Nathan antwortet mit dem berühmten Gleichnis von den drei Ringen – doch wird das den Sultan zufriedenstellen? Die große Mirjam Pressler erzählt diesen Stoff neu und provozierend zeitgemäß, aber nicht ohne Hoffnung für ein friedliches Nebeneinander der Religionen.

Bibliografische Angaben:
Autor: Pressler, Mirjam Übersetzer: Titel: Nathan und seine Kinder Originaltitel: — Reihe:Seiten: 259 ISBN: 978-3-407-81186-8 Preis: 10,00 € (Hardcover) Erschienen: 02.03.2015 bei Beltz

Ein grandioses Buch. Mirjam Pressler hat Lessings „Nathan der Weise“ als Vorlage für ihren Jugendroman über die drei Weltreligionen. Jedes Kapitel wird aus der Sicht eines Akteurs geschrieben und ich kann bis jetzt nicht sagen, welches mir am besten gefallen. Bis gegen Ende hin, macht sie nur leichte Abweichungen zum Urtext, dann wird es allerdings heftig. Die Ringparabel von Lessing behält sie bei. Bezieht sich Lessings Ende noch auf die drei Weltreligionen und das sie eine Einheit sind,  geht es bei Pressler am Ende um Versöhnung.

Die Urform „Nathan der Weise“ habe ich vor Jahren gelesen und war begeister, nicht weniger gebannt habe ich die Handlung von Pressler verfolgt. Beides sind gelungene Werke, die man voneinander losgelöst lesen kann auch wenn Pressler ihr Werk als ein Nachwort zu Lessings „Nathan der Weise“ sieht.

Nun werde ich wieder in den fünften Band von Harry Potter eintauchen. Mittlerweile bin ich auf Seite 687 und ich entedecke immer noch etwas neues in „Harry Potter und der Orden des Phönix“. Gerade wieder das Klassenzimmer von Firenze  – ein Traum. Sie schreibt so schön, dass man es sich genau vorstellen kann. Vorweg ich habe nur die Verfilmung vom ersten Band gesehen und alle anderen nicht, daher habe ich kein cineastisches Bild von dem Klassenzimmer vor Augen, sondern nur meine eigene Vorstellung.

9783551354051_harry5Klappentext von der Verlagsseite:

Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys im Ligusterweg fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je – Warum schreiben seine Freunde Ron und Hermine nur so rätselhafte Briefe? Und vor allem: Warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind und sich unaufhaltsam über Harrys Welt verbreiten? Noch weiß er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Du-weißt-schon-wen ausrichten kann …
Als Harrys fünftes Schuljahr in Hogwarts beginnt, werden seine Sorgen nur noch größer. Die neue Lehrerin Dolores Umbridge macht ihm das Leben zur Hölle. Sie glaubt Harry einfach nicht, dass Voldemort zurück ist. Doch bald schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Nun muss Harry seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen.

Bibliografische Angaben:
Autor: Rowling, Joanne K.  Übersetzer: Fritz, Klaus Titel: Harry Potter und der Orden des Phönix Originaltitel: Harry Potter and the Order of Phoenix  Reihe: Harry Potter #5 Seiten: 1024 ISBN: 978-3-551-55555-7 Preis: 28,90 € (Hardcover) Erschienen: 15.11.2003 bei Carlsen

Ich werde gleich mal weiter lesen und vielleicht schaffe ich heute ja noch die letzten 350 Seiten.

Eine letzte Tagesfrage gibt es natürlich auch:

Frage 7: Zu Beginn habe ich euch gefragt, was ihr euch in dieser Woche für den #wklm2016 vorgenommen hat und nun möchte ich wissen, hat euer Vorhaben geklappt?

Von meiner Seite her kann ich sagen: Ja. Denn ich habe jeden Tag etwas gelesen und auch darüber geschrieben. Lediglich fehlte mir die Zeit für Twitter, dass ich sehr schade fand und daher heute dort etwas aktiver sein will.

Gelesen

  1. Joanne K. Rowling – Hogwarts. Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden (72 S.)
  2. Joanne K. Rowling – Kurzgeschichten aus Hogwarts. Macht, Politik und nervtötende Poltergeister (72 S.)
  3. Joanne K. Rowling – Kurzgeschichten aus Hogwarts. Heldentum, Härtefälle und hanebüchene Hobbys (72 S.)
  4. Mirjam Pressler – Nathan und seine Kinder (259 S.)

_______
Teilnehmerliste
#wklm2016 – Tag 1 – Lasst das Lesen beginnen
#wklm2016 – Tag 2 – Auf geht’s
#wklm2016 – Tag 3 – Weiter geht’s
#wklm2016 – Tag 4 – Bergfest
#wklm2016 – Tag 5 – Endlich Wochenende
#wklm2016 – Tag 6 – Nun wird gelesen

Advertisements

2 Antworten auf “#wklm2016 – Tag 7 – Es war einmal…”

  1. Wie schön, dass mal jemand Nathan der Weise auch mag 🙂
    Mein Mann sagt schon immer zu mir, wenn er seine Ruhe haben will: Weib, mach mir die Palmen nicht verhasst, unter denen ich sonst so gerne wandle! Mein Lieblingszitat aus dem Stück, weil es so schön menschlich ist.
    Ich sage schon mal danke für den wklm2016, auch wenn noch ein paar Lesestunden vor uns liegen. Ohne hätte ich in den letzten Tagen sicher nicht so entspannen können, sondern hätte mir noch viel mehr Gedanken über Haushalt und Co gemacht. Das habe ich einfach auf ein Minimum runtergeschraubt und stattdessen gelesen 🙂

    Gefällt mir

    1. Hallo Sam,
      das freut mich, dass dir der #wklm2016 wieder gefallen hat. Auch wenn er dieses Mal ziemlich spontan entstanden ist. „Nathan der Weise“ ❤ ich und kann es jeden nur empfehlen.
      Die nächsten Stunden werde ich dann wohl mit Harry Potter 5 verbringen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s