In 366 Büchern durch das Jahr 2016 – Tag 231

Und weiter geht es mit den 366 Büchern durch das Jahr

Welches Cover hat dir im Juli am wenigsten gefallen?sreiflichterausamerika

 

Klappentext von der Verlagsseite:

Ein intelligenter, aberwitzig komischer und immer wieder überraschender Beitrag
zur amerikanischen Kulturgeschichte

Nachdem Bill Bryson zwanzig Jahre in England gelebt hat, ist er wieder reif für seine amerikanische Heimat. Dort angekommen, stellt er allerdings fest, dass sich vieles verändert hat. Oder ist ihm der ganz normale Wahnsinn früher einfach nicht aufgefallen?

Der erfolgreichste Sachbuchautor unserer Zeit schreibt ein hinreißend komisches Porträt seines Heimatlandes und seiner Mitbürger.

Bill Bryson ist der Tom Sharpe des modernen Reiseberichts.

Das Cover von „Streiflichter aus Amerika“ von Bill Bryson hat mich nicht angesprochen, die Kolumnen waren auch nur ganz nett.

Bibliografische Angaben:
Autor: Bryson, Bill Übersetzer: Ruschmeier, Sigrid Titel: Streiflichter aus Amerika Originaltitel: Notes from a big country Reihe:Seiten: 352 ISBN: 978-3-442-47047-1 Preis: 6,00 (Taschenbuch) Erschienen: 09.03.2009 bei Goldmann

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s