In 366 Büchern durch das Jahr 2016 – Tag 209

Und weiter geht es mit den 366 Büchern durch das Jahr

Ein Buch von einem Autor, der in den letzten zwei Jahren verstorben ist

Gehe hin stelle einen Waechter von Harper Lee

Klappentext von der Verlagsseite:

Jedes Jahr reist Jean-Louise Finch aus dem mondänen, aufgeklärten New York zurück in ihre Heimatstadt Maycomb im Süden der USA, um den Sommer bei ihrer Familie zu verbringen. Doch diesmal ist etwas anders als sonst: In dem beschaulichen Städtchen breiten sich Rassenunruhen aus, und Jean-Louise wird fassungslos Zeugin, wie ihr Vater Atticus in der ersten Reihe steht. Die bewegende Geschichte einer Tochter, die sich von ihrem geliebten Vater emanzipieren muss, um zu sich selbst zu finden; ein Zeitdokument tiefgreifender gesellschaftlicher Umbrüche und ein literarischer Fund, der seinesgleichen sucht.

Harper Lee, Autorin von „Wer die Nachtigall stört“ und „Gehe hin, stelle einen Wächter“ verstarb am 19. Februar 2016.

Bibliografische Angaben:
Autor: Lee, Harper  Übersetzer:  Ulrike Wasel, Klaus Timmermann Titel: Gehe hin, stelle einen Wächter Originaltitel: Go set a watchman Reihe: —  Seiten: 320 ISBN: 978-3-328-10018-8 Preis: 10,00 € (Taschenbuch) Erschienen: 12.09.2016 bei Penguin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s