In 366 Büchern durch das Jahr 2016 – Tag 205

Und weiter geht es mit den 366 Büchern durch das Jahr

Ein Buch mit mindestens 3 Tieren auf dem Cover

Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith

Klappentext von der Verlagsseite:

Das Krimi-Ereignis, über das die Welt spricht!

Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.

Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr …

Ein fesselnder, einzigartiger Kriminalroman, der die Atmosphäre Londons eindrucksvoll einfängt – von der gedämpften Ruhe in den Straßen Mayfairs zu den versteckten Pubs des East Ends und dem lebhaften Treiben Sohos. „Der Ruf des Kuckucks“ ist das hochgelobte Krimidebüt von J.K. Rowling, geschrieben unter dem Pseudonym Robert Galbraith, in dem sie mit Cormoran Strike einen ungewöhnlichen Ermittler präsentiert.

Einige Vögel sind auf dem Cover von Robert Galbraiths (Joanne K. Rowlings) „Der Ruf des Kuckucks“ zu sehen.

Bibliografische Angaben:
Autor: Rowling, Joanne K.  Übersetzer: Wulf Bergner, Christoph Göhler, Kristof Kurz Titel: Der Ruf des Kuckucks  Originaltitel: The Cuckoo’s Calling Reihe: Cormoran Strike #1  Seiten: 640 ISBN: 978-3-7645-0510-3 Preis: 22,99 € (Hardcover) Erschienen: 30.11.2013 bei Blanvalet

Advertisements

2 Replies to “In 366 Büchern durch das Jahr 2016 – Tag 205”

  1. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. comroron Strike ist als Figur einfach sehr interessant, da er so vielschichtig ist. 🙂 Und dass Frau Rowling, Pardon, Robert Galbraith schreiben kann, wurde hier mal wieder bewiesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s