[Montagsfrage] Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

montagsfrage_banner

Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

Es ist eindeutig mehr Fiction als Non-Fiction. Wobei ich allerdings Sachbücher und Biographien sehr schätze und auch sehr gerne lese. Zu Letzt die „Panama Papers“ von Bastian Obermayer und Frederik Obermaier. Sehr gut recherchiert und gut dargestellt.
Dennoch ziehe ich im Moment mal wieder Romane den Sachbüchern vor. Aber dies ändert sich immer nach Stimmungslage.
———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Advertisements

2 Antworten auf “[Montagsfrage] Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?”

  1. Liebe Kerstin,

    ich muss zugeben, dass ich fast ausschließlich Fiktion lese. Während der Ausbildung und dem Studium kam natürlich Fachliteratur hinzu, doch auch das hielt sich in Grenzen. Ich bin Non-Fiction gegenüber aber nicht grundsätzlich abgeneigt – es muss mir nur erst noch ein Werk begegnen, dass mich wirklich interessiert 🙂

    https://buchstabentraeumerei.wordpress.com/2016/06/27/montagsfrage-35-wie-ist-dein-verhaeltnis-zwischen-fiktion-und-non-fiktion/

    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt mir

    1. Hallo Anna,
      mich müssen Sachbücher auch thematisch interessieren, ansonsten geht es einfach nicht. Daher kann ich es gut nachvollziehen, wenn man wenig Sachbücher liest.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s