[Montagsfrage] Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

montagsfrage_banner

Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

Widmungen im Buch finde ich in Ordnung und die liebe ich auch. Allerdings mag ich es überhaupt nicht, wenn mit Textmarkern, Kugelschreibern und diversen anderen Stiften in Büchern herum gewuselt wird. Das ist für mich grauenhaft. Eine Ausnahme waren für mich Schullektüren, da sie Arbeitsmaterial sind, aber meine geliebten Bücher, die bei mir schön im Regal stehen, da dürfen nur Widmungen rein, aber ansonsten nichts. Da bin ich einfach pingelig.
Hingegen macht es mir bei gebrauchten Büchern nichts aus, wenn Leserillen im Buchrücken zu sehen sind, damit kann ich leben, aber halt nicht mit Stiftspuren oder einer losen Blattsammlung oder sogar Eselsohren.

———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s