[Lesenacht] Büchertreff Mai 2016

logo_büchertreff.deJeden ersten Samstag Abend im Monat ist es soweit – die Büchertreff-Lesenacht. Immer um 20 Uhr treffen sich lesebegeisterte Büchertreffler im Forum und lesen gemeinsam ihre Bücher und tauschen sich untereinander aus.
Für mich ist dies mittlerweile schon eine lieb gewonnene Institution, die ich mir nicht entgehen lasse, so auch diesen Abend. Die gesamte Woche habe ich schon überlegt, welches Buch ich lesen soll. Soll ich ein begonnenes weiter lesen oder doch ein neues speziell für die Lesenacht beginne.  Und habe mich für dieses hier entschieden:

978-3-499-27210-3_misswattenmeersingtnichtmehrKlappentext von der Verlagsseite:

Friesisch herb
Während am Strand von Greetsiel die «Ostfriesische Schlickrennen-Wältmeisterschaft» tobt, wird Aleke Dönnerschlach auf ihrer Fischfarm ertränkt. Ihr frisch angetrauter Gatte hat ein wasserdichtes Alibi – er war beim Rennen dabei, im Team von Henner und Rudi. Doch wer hatte ein Motiv, Aleke um die Ecke zu bringen? Die Kripo Wittmund hat schnell einen Schuldigen parat, aber Henner, Rudi und Rosa haben da mal wieder ihre Zweifel. Erst recht, als ein zweiter Mord geschieht. Und als sie erfahren, dass es von Seiten der Tierschützer massive Proteste gegen die Fischfarm gab, legt das Trio sich so richtig ins Zeug …

Bibliographische Angaben:
Autor: Franke, Christiane/ Kuhnert, Cornelia
Titel: Miss Wattenmeer singt nicht mehr (Henner, Rudi und Rosa #3)
Seiten: 288
ISBN: 978-3-499-27210-3
Preis: 9,99 € (TB)
Erschienen: 26.03.2016 bei rororo

Wenn man nicht zum Meer kann, dann holt man sich das Meer halt nach Hause.

Bis heute Abend dann!

20.28 Uhr

Ich mag die Reihe sehr gerne. Die ersten beiden Teile haben mich gut unterhalten und freue mich nun auf den dritten Teil mit Rosa, Henner und Rudi – dem verrückten Trio aus Neuharlingersiel. Dieses Mal geht es um einen Mord auf einer Fischfarm und einer Tierschutzgruppe. Bin schon gespannt, wie oft Rudi und Henner von Rosa genervt sein werden, die mit iher Ermittlerspürnase. Und ob KOK Schnepel Rudi wieder das Leben schwer macht.

Zum Trinken habe ich Wasser, Tee und ausnahmsweise Cola-Bier. Zum Knabbern Chips und Cashewkerne.

22.02 Uhr

Ein paar Seiten sind gelesen und Rosa ist schon am ermitteln. Befragt sie doch direkt im Lehrerzimmer ihre junge Referendarin. Nicht zu fassen, diese Dame. Vorher nimmt sie schon Sven – Rudis Sohn – auseinander. Dann war sie auch noch enttäuscht, dass Henner und Rudi am Abend zuvor nicht mit ihr über den Fall geredet haben, nur weil sie lieber Tatort schauen wollen. Ach, Rosa….
Schnepel ist natürlich auch wieder mit von der Partie und nervt Rudi. Der ist so ein Wichtigtuer und bekommt ja doch nie etwas auf die Reihe. Hauptsache Rudi kann er anpissen. Gerade auch wieder.

23.15 Uhr

Okay, er muss ermitteln. Er muss verhören, aber doch nicht so. Schnepel ist so ein A*. Völlig pietätslos, wie er mit dem Mann von Aleke umgeht. Boah, den habe ich schon in den ersten beiden Bänden gefressen: Schnepel, für mich der stärkste Antipart, den ich bisher in den Küstenkrimis kennen gelernt habe. Der macht mich einfach nur wütend.
Armer Reent und Rudi kann nicht viel tun, denn Schnepel steht über ihn in der Hierarchie. Boah, wie ist der nur an den Posten gekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s