#Osterlesen_2016 – Tag 6

Logo_Osterlesen

Bildquelle:  I-vista  / pixelio.de

Der sechste und letzte Tag des #Osterlesen_2016 ist bereits im vollen Gang und ich komme erst jetzt dazu den Tagespost zu erstellen. Gestern Abend habe ich mit dem Buch hier weiter gemacht:

dienachtbrenntKlappentext von der Verlagsseite:

Stick und Mac sind beste Freunde und wollen nur eins: raus aus Manchester, raus aus der Enge der Familie, der Wohnung, der Clique. Sie wollen mit dem Auto nach Málaga fahren, um einen Sommer voll Partys, Alkohol und Frauen zu erleben und vielleicht nie wieder zurückzukommen. Doch in der Nacht ihrer Abschiedsparty wird Mac erstochen. Stick steht unter Schock und muss mit seiner Trauer, seiner Wut, seinem Wunsch nach Freiheit und familiärer Geborgenheit klarkommen. Dann lernt er »J« kennen, ein Mädchen mit pinken Haaren und Piercings. Endlich scheint sich für den 17-Jährigen etwas zum Positiven zu wenden. Doch Sticks Wut ist nach wie vor da, und die Unruhen von London greifen bald auch auf Manchester über …

Das Buch ist packend und auch die Szenen mit Stick und J. Aber wow es ist auch eigenartig, ich weiß es nicht besser zu beschreiben. Ich komme mit beiden Jugendlichen nicht so klar. Gut auch ich habe Verluste erlebt, auch plötzliche und überraschende, die mich mitgenommen haben und immer noch mitnehmen, aber Sticks Verhalten ist mir dennoch dermaßen fremd. Nicht nur, weil ich wesentlich älter bin, aber ich kann mich nicht erinnern, dass ich damals so reagiert habe wie er. Ich vermute meine Eltern wären sonst auch verzweifelt.

tödlichewutKlappentext von der Verlagsseite:

Sadie Miller wird vermisst, ein aufmüpfiger Amisch-Teenager aus Painters Mill. Ihre Familie ist verzweifelt, verbittet sich aber jede Einmischung von außen. Als Kate Burkholder, die Spezialistin für Amisch-Delikte, gerufen wird, ahnt sie Schlimmes. Denn das Szenario ist nicht neu, mehrere Mädchen der Glaubensgemeinschaft sind in der Vergangenheit spurlos verschwunden. Hat die Gemeinde etwas zu verbergen? Stecken perverse Amisch-Hasser hinter allem? Oder gibt es eine viel harmlosere Erklärung? Scheinbar nicht, denn schließlich findet sich Sadies Tasche – in einer riesigen Blutlache.

Da heute Morgen Gartenarbeit angesagt war, hatte ich mir wieder ein Hörbuch auf die Ohren getan. Geworden ist es wie sollte es auch anders sein: Kate Burkholder 4. Wieder Amische, aber dieses Mal mit vermissten jungen Mädchen. Bin nach einem Fünftel noch am Anfang und freue mich auf die nächsten acht Stunden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s