In 366 Büchern durch das Jahr 2016 – Tag 64

Und weiter geht es mit den 366 Büchern durch das Jahr

 Ein Buch über das Leben nach dem Tod

In meinem Himmel von Alice Sebold

Klappentext von der Verlagsseite:

Susie Salmon führt das ganz normale Leben eines Teenagers in einer amerikanischen Kleinstadt. Bis zu jenem Tag, als sie von einem Vergewaltiger getötet wird. Aber Susies Existenz ist damit nicht ausgelöscht. Von ihrem Himmel aus beobachtet sie ihre Freunde und Familie, die nach Wegen suchen, um den Verlust zu verarbeiten. Erst wenn die fragile Balance menschlicher Existenz wiederhergestellt ist, kann auch Susie ihren Seelenfrieden finden …

„In meinem Himmel“ von Alice Sebold ist ein fantastisches Buch.

Advertisements

8 Antworten auf “In 366 Büchern durch das Jahr 2016 – Tag 64”

  1. Ich habe den Film dazu mal gesehen, es war so gruselig. Ich weiß nicht, ob ich mich an das Buch wagen soll, aber danke für die Vorstellung. Es ist jetzt wenigstens wieder in Erinnerung gerufen, kommt auf die Wunschliste.
    LG Florentinejo

    Gefällt mir

    1. Hallo Florentinejo,
      das Buch habe ich sehr gerne gelesen, den Film habe ich immer noch auf DVD ungesehen hier liegen. Daher kann ich es nicht beurteilen, ob der Film düsterer ist als das Buch. Aber das Buch hat mich auch schon öfter schlucken lassen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Gefällt 1 Person

      1. Es war wirklich alles sehr realistisch dargestellt. Ich habe teilweise geweint, was mir bei Filmen sehr, sehr selten passiert. Schau ihn dir ruhig mal an, er ist es auf jeden Fall wert. 🙂

        Gefällt mir

  2. Das Buch hat mich damals echt umgehauen. Ich glaube sogar das es das Buch ist was mich in meinem ganzen Leseleben bisher am meisten emotional gefordert hat. Ich fand es genial geschrieben.
    Der Film war gar nichts gegen das was man beim Lesen des Buches erlebt. Daher war ich sehr enttäuscht davon.
    LG
    Sunny

    Gefällt mir

    1. Das Buch hat mich auch emotional sehr gefordert, einfach genial geschrieben, wie du gesagt hast. Mir liefen immer wieder die Tränen übers Gesicht.
      Den Film muss ich mir noch ansehen und ich befürchte, dass er wirklich mit diesem Hammer-Buch nicht mithalten kann.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s