Top-5 – die zweihundertsiebenundneunzigste

Nach langer Zeit gibt es sie wieder die 297. Top-5 der Woche. In der letzten Zeit war mir nicht so nach Musik, aber seit der letzten Woche höre ich wieder öfters meine Alben und auch Radio. In der vergangenen Woche war auch der Vorentscheid zum ESC 2016 in Stockholm. Für mich ist es schon Tradition jedes Jahr sowohl den Vorentscheid als auch den ESC zu schauen, aber erst einmal war ja der Vorentscheid. Und ich muss sagen, ich war geplättet von den Künstlern. Sie waren richtig gut. Meine fünf Lieblingslieder vom Donnerstag stelle ich euch nun mal vor. Das erste ist von Avantasia und heißt „Mystery of a blood red rose“ und war mein Favorit, auch wenn sie dann nur dritte geworden sind.  Sehr gut gefallen hat mir auch Alex Diehls „Nur ein Lied“, das auf dem zweiten Platz gekommen ist. „Ghost“ von Jamie-Lee Krewietz, die uns in Stockholm vertritt, hat mich mehr als positiv überrascht, ein genialer Song und eine richtige Powerstimme. Seit „Atemlos“ höre ich Luxuslärm sehr gerne und so fand ich es richtig toll, dass sie beim Vorentscheid angetreten sind. Ihr „Solange Liebe in mir wohnt“ hat mir gut gefallen. Gut gefallen hat mir auch „Lift me up“ von Woods of Birnham

Habt ihr den Vorentscheid zum ESC gesehen? Interessiert ihr euch dafür oder ist es euch egal? Was war euer Lieblingslied?

Avantasia – Mystery of a blood red rose
Alex Diehl – Nur ein Lied
Jamie-Lee Krewietz – Ghost
Luxuslärm – Solange Liebe in mir wohnt
Woods of Birnham – Lift me up (from the Underground)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s