#kehrwoche – Heute ist #LndaB

Kehrwoche16Die #Kehrwoche von Maike und Mareike von herzpotenzial geht heute mit der langen Nacht der aufgeschobenen Bücher #LndaB zu Ende. Ich werde sowohl auf dem Blog als auch auf Twitter dabei sein.
Da ich kein Buch mehr habe, dass aufgeschoben ist oder abgebrochen ist. Und ich „Der Schatten des Windes“ bereits aus meinem Regal verbannt habe, werde ich „Frau Endlich geht“ von Matthias Keidtel weiter lesen.

330000xxx_Burnett_Lord_FIN.inddKlappentext von der Verlagsseite:

Szenen einer Ehe

Marten Endlich, Autor von Ratgebern über Haustiere, hat ein Problem: Er weiß plötzlich nicht mehr, ob seine Frau Silke ihn noch liebt, obwohl – oder weil? – sie seit gut zwanzig Jahre verheiratet sind. Was tun? Soll er versuchen, seine Frau eifersüchtig zu machen? Soll er eine Überraschungsparty planen und sie auf die Probe stellen? Marten entscheidet sich, aufs Ganze zu gehen. Er lässt sich mit Renate, einer Kollegin, ein, die ihn seit geraumer Zeit anhimmelt, doch dann geht alles auf grandiose Weise schief, denn seine Frau Silke hat ihre eigenen Pläne. 
Ein wunderbar komischer Eheroman – für alle, die Loriot lieben.

„Matthias Keidtel ist ein herzenswarmer, zum Verzweifeln komischer, mitunter regelrecht weltweiser Schriftsteller. Der damit klarkommen muss, dass ich ihn verehre.“ Jörg Thadeusz.

Bis jetzt bin ich auf Seite 70 von 303 Seiten und da geht heute auf jeden Fall noch etwas. Die Fragen, die Maike und Mareike uns stellen werden, werde ich heute Abend dann hier beantworten.

Bis heute Abend dann!

19.00 Uhr

Die erste Frage ist da:

Mit welchem Buch startet ihr in den Abend und warum?

Ich starte wie oben bereits erwähnt mit „Frau Endlich geht“ von Matthias Keidtel. Ich habe keine aufgeschobenen bzw. angefangenen Bücher vom letzten Jahr mehr und das ist der Hauptgrund.

20.00 Uhr

Die zweite Frage:

Wie steht es um das aktuelle Buch? Kann es euch fesseln oder greift ihr nun zu einem neuen?

Es kann mich immer noch fesseln. Matthias Keidtel schreibt interessant und Marten, der Hauptprotagonist, ist gut dargestellt. Ebenso seine Frau Silke. Nach dem Auszug der Kinder liegt die Beziehung im Argen. Marten weiß nicht, was er tun soll und Silke fordert zwar, aber ist dann erstaunt, wie Marten reagiert.
Ich bin nun auf Seite 116 von 303 und habe vor das Buch heute wenn möglich noch zu beenden.

21.00 Uhr

Und hier ist wieder eine Frage:

Blicken wir doch noch mal auf das letzte Jahr zurück: welches war das letzte Buch, dass ihr abbrechen musstet? Oder passiert euch so etwas einfach nicht?

Normalerweise breche ich keine Bücher ab, aber „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón konnte mich auch nach 290 Seiten nicht fesseln und so habe ich es abgebrochen. Allerdings war es auch schon mein dritter Versuch mit dem Buch.

21.48 Uhr

Marten ist so ein Stoffel. Weil er Angst um seine Ehe mit Silke hat und glaubt, dass sie sich nicht mehr für ihn interessiert, will er sie jetzt eifersüchtig machen und das mit einer Kollegin. In der Story ist die Frau die Erfolgreiche und er teilzeitbeschäftigt. Mal eine andere Welt. Immer noch interessant und Silke kann ich nicht einordnen, aber sie scheint, auch gar nicht zu kapieren, dass Marten sich um sie bemüht.

22.00 Uhr

Frage 4:

Es wird langsam spät. Bei uns setzt jetzt das traditionelle Müdigkeitstief ein. Deshalb unsere Aufgabe: Zeigt uns eure Verpflegung! Wir möchten ein Foto von euren Wachmachern in der Lesenacht sehen. Ob Schokolade, Wein, Kaffee, Tee oder Chips – wir sind gespannt auf eure Bilder! 

Mit einem Bild kann ich nicht dienen, da meine Kamera nicht geladen ist und mit dem Handy geht es nicht. Daher nur schriftlich: Oreo-Schokolade, Grüner Tee, Kekse sowie Käse und Weintrauben. Yummi, damit müsste ich noch eine Weile über die Runden kommen.

23.00 Uhr

Frage 5:

23 Uhr – Jetzt mal Hand aufs Herz: Wenn ihr euch eure aufgeschobenen Bücher so anseht, erkennt ihr da Gemeinsamkeiten?

Ich tue mich manchmal schwer ein dickes Buch und damit meine ich richtige Wälzer mit mehr als 1000 Seiten anzufangen. Aus Angst, dass mir die Lust daran vergeht oder mir die Lesezeit ausgeht. Dennoch habe ich so manche Schwarte im RuB und die werde ich auch noch Lesen. Bereits am Montag werde ich in einer Leserunde im Büchertreff mit „Bleak House“ von Charles Dickens beginnen – mehr als 1000 Seiten warten auf mich – und ich habe gemerkt, dass ich dicke Bücher lieber in Leserunden lese als alleine. Damit schlage ich direkt zwei Schnippchen ein dickes Buch und dazu noch ein Klassiker.
Ältere Bücher bleiben schon mal länger auf dem RuB, aber das heißt nicht, dass ich sie nicht lese. Im letzten Jahr habe ich ein Uralt-Buch gelesen von vor 2000 und es hat mir gut gefallen. Also jedes Buch bekommt seine Chance und manchmal auch mehrere.

Advertisements

5 Antworten auf “#kehrwoche – Heute ist #LndaB”

  1. Moment!
    Heisst dieser beiläufig eingestreute Hinweis, dass du den „Schatten des Windes“ aufgeschoben, abgebrochen, wie auch immer hast? In dem Fall: Hallelujah! Ich dachte schon, ausser mir hätten den Roman tatsächlich alle nur bejubelt, während ich den so nach ca. dem ersten Drittel weggelegt habe, weil ich den irgendwie doch reichlich öde und gar nicht mitreissend fand?! 😉

    LG,
    Tanja

    Gefällt mir

  2. Mit dem Dickens wünsche ich dir schöne Lesestunden! Ich habe von ihm bisher ja nur Weihnachtserzählungen gelesen, habe aber „A Tale of Two Cities“ auf dem SUB.
    Bei den Leserunden verstehe ich dich. Gemeinsam hat man mehr Durchhaltevermögen und lässt sich nicht so leicht zum Abbrechen oder Pausieren verleiten. Ich bin sicher,dass du dann auch „Bleak House“ meisterst 🙂

    Gefällt mir

    1. Hallo Kathrin,
      die Weihnachtserzählungen habe ich auch gelesen und teilweise haben sie mich überzeugt. Alle fand ich nicht gelungen. Daher bin ich so auf „Bleak House“ gespannt und freue mich auch auf die Leserunde. Dazu wird dann auch hier gebloggt. Gemeinsam werden wir den Dickens schon schaffen.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Gefällt mir

      1. Mit den Weihnachtserzählungen ging es mir genauso wie dir! Die Hälfte hat mir sehr gut gefallen, die andere Hälfte dagegen hat mich enttäuscht. Aus dem Grund schiebe ich auch die Lektüre von anderen Dickens-Geschichten vor mir her. Ich bin daher auch umso gespannter auf deine Eindrücke während der Leserunde und hoffe, dass ich dann doch neugierig auf Dickens‘ Romane werde 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s