Nikolausgeschenke…

bücherGestern bekam ich von meinen Lieben meine Nikolausgeschenke und wie es sich für eine lesende Wörterkatze gehört, gab es natürlich Bücher. Drei Stück und alle standen schon eine Weile auf meiner Wunschliste. Zum einen gab es ein Buch von Cecelia Ahern. Ich liebe ihre Art zu Schreiben, so poetisch, liebevoll und manchmal auch mit Humor. Weiterhin gab es zwei Folgebände von zwei geliebte Bücherreihen. Zum einen der 18. Band der Mrs. Murphy-Reihe von Rita Mae Brown und dann noch der 19. Band mit Commissario Brunetti von Donna Leon. Hach, nun kann ich endlich meine geliebten Reihen weiterlesen… Natürlich will ich Euch auch die Bücher vorstellen:

18682_Ahern_Moment_FIN.indd
Klappentext von der Verlagsseite:

Eigentlich wundert sich Lucy Silchester über gar nichts mehr: dass ihre große Liebe sie verlassen hat, dass sie aus ihrem Job geflogen ist oder dass sie eine Einladung zu einem Treffen bekommt – von ihrem eigenen Leben!
Als sie tatsächlich zu dem Termin geht und direkt vor ihm steht, ist Lucy dann aber doch überrascht: So hat sie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt! Am liebsten würde sie es direkt wieder loswerden. Doch ihr Leben denkt gar nicht daran, sie in Ruhe zu lassen …

9783548284941_cover_diegeburtstagskatze
Klappentext von der Verlagsseite:

Die allseits geliebte Tally wird 100 Jahre. Halb Crozet macht sich auf den Weg, um mit der alten Dame an ihrer früheren Universität in Missouri zu feiern. Auch Mary „Harry“ Harristeen und die Katze Mrs. Murphy sind unter den Gästen. Doch bevor das Fest auch nur beginnt, kommt es zu einer Schlammschlacht unter den Organisatorinnen. Und schon bald gibt es eine erste Leiche. Harry und Mrs. Murphy fühlen sich berufen, Schlimmeres zu verhindern. Wird es ihnen gelingen? Ein neues vergnügliches Abenteuer mit der unerschrockenen Harry und ihren tierischen Freunden.

9783257242041_auftreuundglauben

Inhalt von der Verlagsseite:

Venedig kann sehr heiß sein: Im Sommer fliehen die Venezianer aus der stickigen Lagunenstadt. Doch aus Ferien in den kühlen Bergen wird für Commissario Brunetti nichts. Dafür sorgen eine Leiche und dubiose Machenschaften am Tribunale.

Ferragosto in Venedig: Commissario Brunetti will mit seiner Familie nach Südtirol in die Berge fahren. Er ist ferienreif, will unter dem Federbett verschwinden und Geschichtsbücher lesen. Für einen Moment scheint auch das Verbrechen eine Auszeit zu nehmen, nur zwei Leute bitten ihn um einen Freundschaftsdienst: Brusca macht sich Gedanken um unerledigte Gerichtsakten, Vianello um die eigene Tante. Aus heiterem Himmel ist Zia Anita dabei, das Familienvermögen durchzubringen. Vianello fürchtet, sie stehe unter dem Einfluss eines gefährlichen Betrügers. Durch welche Kanäle fließt das Geld? Brunetti will das nach den Ferien aufklären und sitzt schon im Zug – da gibt es einen Toten. Ein Mordfall, der den Commissario in brütender Hitze kreuz und quer durch Venedig führt. Brunetti kämpft gegen Hinterhältigkeit und Scheinheiligkeit, gegen Durchtriebenheit und Korruption. Donna Leons 19. Fall führt in ein Venedig der Scharlatane.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s