In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 119 – Nacht über Reykjavik

 Ein Buch, das du beim Wichteln geschenkt bekommen hast.

978-3-404-17389-1-indridason-nacht-ueber-reykjavik-org

Klappentext von der Verlagsseite:

Island. Der junge, grüblerisch veranlagte Erlendur Sveinsson arbeitet seit kurzem als Streifenpolizist in Reykjavík. In den Nachtschichten lernt er die dunklen Seiten der isländischen Hauptstadt kennen: betrunkene Autofahrer, häusliche Gewalt, Einbrüche, Drogenhandel. An einem Wochenende wird ein Obdachloser in einem Tümpel am Stadtrand ertrunken aufgefunden, und eine junge Frau verschwindet spurlos. Beide Fälle lassen Erlendur keine Ruhe. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln …

NACHT ÜBER REYKJAVÍK stand wochenlang auf Platz 1 der isländischen Bestsellerliste.

 „Nacht über Reykjavík“ von Arnaldur Indriðason  habe ich 2016 von meiner Wichtelmama aus dem Büchertreff bekommen.

Bibliografische Angaben:

Autor: Indriðason, Arnaldur Übersetzer: Bürling, Coletta Titel: Nacht über Reykjavík Originaltitel: Reykavíkunætur Reihe: Erlendur #0.5 Seiten: 382 ISBN: 978-3-404-17389-1 Preis: 10,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 12.08.2016 bei Lübbe

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 118 – Schattenkind

Ein Buch, das du schon einmal einem deiner Wichtel geschenkt hast

Schattenkind von Anne Holt

Klappentext von der Verlagsseite:

Am Nachmittag des 22. Juli 2011 stirbt in Oslo ein 8-jähriger Junge. Was zunächst wie ein Unfall wirkt, entpuppt sich unerwartet als Mord – und die Ermittlungen der Kriminalpsychologin Inger Johanne Vik werden zu einem emotionalen Drahtseilakt. Denn sie ist mit der Mutter des Kindes befreundet. Und der 22. Juli ist nicht irgendein Tag in Norwegen, es ist der Tag des Massakers von Utøya.

„Schattenkind“ von Anne Holt hatte ich meinen letztjährigen Wichtelkind geschenkt.

Bibliografische Angaben:

Autor: Holt, Anne Übersetzer: Haefs, Gabriele Titel: Schattenkind Originaltitel: Skyggedod Reihe: Stubø #5 Seiten: 336 ISBN: 978-3-492-30638-6 Preis: 11,00€ (Taschenbuch) Erschienen: 19.01.2015 bei Piper

In 365 Büchern durch das Jahr 2017 – Tag 117 – Das grobmaschige Netz

Ein Buch, dessen Handlung in einer Gegend (Stadt, Land ….) spielt, die nur fiktiv ist

Das grobmaschige Netz von Hakan Nesser
Klappentext von der Verlagsseite:

Wie alles begann – Van Veeterens erster Fall

Als Janek Mitter eines Morgens mit einem entsetzlichen Kater aufwacht, liegt seine Frau Eva ermordet in der Badewanne. Er ist sich sicher, dass er nicht der Mörder ist, aber beweisen kann er es nicht. Am Vorabend hatte er mit seiner Frau mächtig gezecht, und nun fehlt ihm die Erinnerung an einige Stunden …
„Das grobmaschige Netz“von Hakan Nesser spielt in der fiktiven Stadt Maardam.

Bibliografische Angaben:

Autor: Nesser, Hakan Übersetzer: Haefs, Gabriele Titel: Das grobmaschige Netz Originaltitel: Det grovmaskiga nätet Reihe: Van Veeteren #1 Seiten: 256 ISBN: 978-3-442-74272-1 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 09.05.2011 bei btb

 

Merken